Film- und Medienkunst – Mitglieder

Tom Tykwer

Regisseur, Drehbuchautor, Komponist

Am 23. Mai 1965 in Wuppertal geboren, lebt in Berlin.
Seit 2000 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Film- und Medienkunst.

Biographie

1975-1984 Kurzfilme auf Super 8.
Seit 1979 Mitarbeit in verschiedenen Programmkinos.
1984 Abitur.
1985-1986 Zivildienst in Frankfurt am Main.
1986-1988 Studium der Philosophie an der Freien Universität Berlin.
1988-1992 Leiter des "Moviemento"-Kinos in Berlin-Kreuzberg.
1994 Gründung der Produktionsfirma "X-Filme Creative Pool", zusammen mit Stefan Arndt.
Drehbuchlektor für verschiedene Verleih- und Produktionsfirmen.
Seit 1990 auch Kino-Features für FAB (Fernsehen aus Berlin).
1993 erster Spielfilm.

Werk

Film:
1986 Friday afternoon, Spielfilm, Buch
1990 Because, Kurzfilm, Buch und Musik
1992 Epilog, Kurzfilm, Buch und Musik, 15 min.
1993 Die tödliche Maria, nach einer Story von Tykwer und Christiane Forst, Spielfilm, Buch, 106 min.
1996/97 Winterschläfer, Spielfilm, Buch und Musik: Tykwer, zusammen mit Anne-Françoise Pyszora, 124 min.
1998 Lola rennt, Spielfilm, Buch und Musik, 81 min.
2000 Der Krieger und die Kaiserin, Spielfilm, Buch und Musik, 129 min.
2001 Heaven, Spielfilm, Buch und Musik, 129 min.
2004 True, Kurzfilm, Musik, 10 min.
2006 Das Parfum, Spielfilm, Buch: Andrew Birkin, Bernd Eichinger, Tom Twyker, 147 min.
2009 The International, Spielfilm, Regie, 118 min.
2010 Drei, Spielfilm, Buch und Regie, 119 min.
2012 Der Wolkenatlas, Spielfilm, Drehbuch, Regie, Produzent (u.a.)

Filmmusik:
1999 Any Given Sunday, Song: "Introduction"
2001 Head Over Heels, Song: "Running One"
2003 The Matrix Revolution, Song: "In my Heart"

Drehbuch:
1997 Das Leben ist eine Baustelle. Buch, zusammen mit Wolfgang Becker, Regie: Wolfgang Becker, 115 min.

Über Tom Twyker:
Im freien Fall - Tom Twyker und das Kino, Film von Larissa Trübey, 60 min, ARTE 2006

Auszeichnungen

1994 Preis der Deutschen Filmkritik
1995 Bayrischer Filmpreis
1998 Filmband in Silber
1998 Bundesfilmpreis in Silber
1999 Filmpreis in Gold für die Regie und für den besten Film
1999 Ernst-Lubitsch-Preis
1999 Deutscher Filmpreis
2000 Independent Spirit Award
2001 Gilde-Preis
2001 Deutscher Filmpreis in Silber
2004 Deutschen Kurzfilmpreis in Gold ("True")
2005 Strate-Preis der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
2007 Bambi für "Das Parfüm"
2007 Bayerischer Filmpreis für Beste Regie ("Das Parfum")
2011 Bayerischer Filmpreis für Beste Regie
2011 Deutscher Filmpreis für Beste Regie ("Drei")

powered by webEdition CMS