Baukunst – Mitglieder

Marta Schreieck

Architektin

Am 16. September 1954 in Innsbruck/Tirol geboren, lebt in Wien.
Seit 2005 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Baukunst.

www.henkeschreieck.at

Biographie

1975-1981 Architekturstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien, Prof. Roland Rainer und Prof. Timo Penttilä.
1982 gemeinsames Büro mit Dieter Henke.
1995 Gastprofessur an der Akademie der bildenden Künste Wien.
2004 Kommissärin des Österreichbeitrages der 9. Architekturbiennale in Venedig.
1995- 2006 Mitglied Gestaltungsbeirat - Feldkirch, Linz, Salzburg.
Seit 2005 Mitglied Gestaltungsbeirat Regensburg .
Jurorin bei Wettbewerben im In- und Ausland.

Werk

Ausgeführte Arbeiten: Auswahl
1990-1993 Mehrfamilienwohnhaus - ÖBV, 1170 Wien
1993-1995 Terrassenwohnhaus Seefeld/Tirol
1994-1996 "Bruno Kreisky"-Volks- und Hauptschule, 1110 Wien
1996-1999 Baumarkt - "Mega bauMax", Schwechat
1994-1998 Sozial- u. Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck
1999-2001 Fachhochschule Kufstein
1999-2002 Allgemeinbildende Höhere Schule - 1220 Wien
2001-2002 Büro- u. Ausstellungspavillon für Firmen Bene + Zumtobel Staff, Klagenfurt
2001-2003 Parkhotel Hall in Tirol
2001-2003 Büro- und Geschäftshaus k 47, Zürich Versicherungs AG, 1010 Wien
1999-2004 Bahnhof Baden
2002-2004 E W Z - Private Hochschule für Medizin, Informatik und Technik und Studentenheim, Hall in Tirol
2003-2004 Wien Mitte, Städtebauliches Leitprojekt
2006 Altar, Kirche am Steinhof, 1140 Wien

Projekte in Planung / Bau: Auswahl
Seit 2005 Bürohochhaus "Hoch Zwei", 1020 Wien - Krieau; Bürohaus "Tivoli Büro Ost", Innsbruck; Hotel am Tivoli, Innsbruck; Klubhaus Steglitz-Hockey, Berlin;
Seit 2006 Büro- und Geschäftshaus Mariahilfer Strasse, 1070 Wien; Neubau Kloster der Benediktinerinnen St.Gabriel, St.Johann bei Herberstein; Wohnhausanlage Mariabrunn, Innsbruck

Ausstellungen (Auswahl):
1996 Biennale di Venezia "Emerging Voices"
2001 Austrian Contemporary Art, Architecture and Design, Shanghai Art Museum
2001 Henke / Schreieck, Architectural Institute of Japan, Tokio
2002 Trans-Modernity / Austrian Architects - Austrian Cultural Institute - New York
2006 Ausstellung "Skulptural Architecture in Austria" Beijing + Guangzhou, China

Auszeichnungen

Auswahl
1995, 1997 Adolf Loos-Architekturpreis
1997 Piranesi Architekturpreis
1998 Auszeichnung des Landes Tirol für "Neues Bauen"
1999 Finale Mies van der Rohe Preis
2000 Preis der Stadt Wien - Architektur
2003 BTV (Bank für Tirol und Vorarlberg) Bauherrenpreis
1993, 1999, 2001, 2002, 2004 Preis der ZV Österreich (Zentralvereinigung der Architekten Österreichs)
1999, 2006 Auszeichnung "Neues Bauen in den Alpen"

powered by webEdition CMS