Darstellende Kunst – Mitglieder

Jens Harzer

Schauspieler

Am 11. März 1972 in Wiesbaden geboren, lebt in Hamburg.
Seit 2013 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.

Biographie

1991-1994 Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München.
1993-2009 Mitglied im Ensemble von Dieter Dorn, erst an den Münchner Kammerspielen, dann am Bayerischen Staatsschauspiel.
Gastengagements unter anderem an der Schaubühne Berlin, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Schauspiel Frankfurt, bei der RuhrTriennale, am Deutschen Theater Berlin und am Burgtheater Wien.
Seit 2000 regelmäßiger Gast bei den Salzburger Festspielen.
Seit 2009 festes Ensemblemitglied des Thalia Theaters Hamburg.

Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München.
Seit 2012 Mitglied der Freien Akademie der Künste, Hamburg.

Werk

Theater:
Garfunkel in Bauerntheater, Franz Xaver Kroetz, Regie: Franz Xaver Kroetz, Münchner Kammerspiele 1994
Titelrolle in Roberto Zucco, Bernard-Marie Koltès, Regie: Christian Stückl, Münchner Kammerspiele 1995
Telemach in Ithaka, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1996
Markus Groth in Das Gleichgewicht, Botho Strauß, Regie: Jens-Daniel Herzog, Münchner Kammerspiele 1996
Titelrolle im Urfaust, Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Thomas Bischoff, Münchner Kammerspiele 1997
Sir William Catesby in Richard der Dritte, William Shakespeare, Regie: Peter Zadek, Münchner Kammerspiele 1997
Kurt in Feuergesicht, Marius von Mayenburg, Regie: Jan Bosse, Münchner Kammerspiele 1998
Posthumus in Cymberlin, William Shakespeare, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1998
Polydorus in Hekabe, Euripides, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1999
Titelrolle in Amphitryon, Heinrich von Kleist, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1999
Titelrolle in Torquato Tasso, Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Jan Bosse, Münchner Kammerspiele 1999
Der Junge in Der Name, Jon Fosse, Regie: Thomas Ostermeier, Koproduktion der Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin und den Salzburger Festspielen 2000
Titelrolle in Oedipus, Sophokles, Regie: Jan Bosse, Deutsches Schauspielhaus Hamburg 2001
Tod in Jedermann, Hugo von Hofmannsthal, Regie: Christian Stückl, Salzburger Festspiele 2002
Zacharias Werner in Der Narr und seine Frau heute Abend in Pancomedia, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2002
Said in Die Wände, Jean Genet, Regie: Dieter Dorn, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2003
Edmund in Eines langen Tages Reise in die Nacht, Eugene O’Neill, Regie: Elmar Goerden, Salzburger Festspiele und Übernahme ans Bayerische Staatsschauspiel 2004
Er in Offene Gruben, offene Fenster, Werner Schwab, Regie: Jennifer Minetti, Schauspiel Frankfurt 2004
Ein dramatischer Schriftsteller in Am Ziel, Thomas Bernhard, Regie: Jan Bosse, Schauspiel Frankfurt 2004
Timm in Die eine und die andere, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, UA, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2005
Nächte unter Tage, Regie: Andrea Breth, Ruhrtriennale/Essen 2005
Pentheus in Die Bakchen, Euripides, Regie: Dieter Dorn, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2005
Titelrolle in Woyzeck, Georg Büchner, Regie: Martin Kušej, Bayerisches Staatsschauspiel/Marstall, München 2007
Raskolnikoff in Verbrechen und Strafe, Fjodor M. Dostojewski, Regie: Andrea Breth, Salzburger Festspiele 2008
Astrow in Onkel Wanja, Anton Tschechow, Regie: Jürgen Gosch, Deutsches Theater Berlin 2008
Alceste in Molières Misanthrop, Molière/Botho Strauß, Regie: Hans-Joachim Ruckhäberle, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2008
Titelrolle in Peer Gynt, Henrik Ibsen, Regie: Jan Bosse, Thalia Theater, Hamburg 2009
Leichtes Spiel. Neun Personen einer Frau, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, UA, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2009
Protassow in Kinder der Sonne, Maxim Gorki, Regie: Luk Perceval, Thalia Theater, Hamburg 2010
Malvolio in Was ihr wollt, William Shakespeare, Regie: Jan Bosse, Thalia Theater, Hamburg 2010
Marquis von Posa in Don Carlos, Friedrich Schiller, Regie: Jette Steckel, Thalia Theater, Hamburg 2011
Ich in Immer noch Sturm, Peter Handke, Regie: Dimiter Gotscheff, Salzburger Festspiele 2011
Der Mann in Die schönen Tage von Aranjuez, Peter Handke, Regie: Luc Bondy, Wiener Festwochen 2011
Titelrolle in Quijote - Trip zwischen Welten, Miguel de Cervantes, Regie: Stefan Pucher, Thalia Theater, Hamburg 2012
Titelrolle in Platonow, Anton Tschechow, Regie: Jan Bosse, Thalia Theater, Hamburg 2012
Puck in Ein Sommernachtstraum, William Shakespeare, Regie: Stefan Pucher, Thalia Theater, Hamburg 2012
Iwan Karamasow in Die Brüder Karamasow, Fjodor M. Dostojewski, Regie: Luc Perceval, Thalia Theater, Hamburg 2013
Tesman in Hedda Gabler, Henrik Ibsen, Regie: Jan Bosse, Thalia Theater, Hamburg 2013
Trigorin in Die Möwe, Anton Tschechow, Regie: Leander Haußmann, Thalia Theater, Hamburg 2014
In Ende einer Liebe, Pascal Rambert, Thalia Theater, Hamburg, 2014
Jens Ole Jepsen in Deutschstunde, Siegfried Lenz, Regie: Johan Simons, Thalia Theater, Hamburg 2014
Graf vom Strahl in Das Käthchen von Heilbronn, Heinrich von Kleist, Regie: Bastian Kraft, Thalia Theater, Hamburg 2015
Srebrenica - I counted my remaining life in secons, Armin Smailovic/Branko Šimić, Regie: Branko Šimić, Thalia Theater, Hamburg 2015
Wladimir in Warten auf Godot, Samuel Beckett, Regie: Stefan Pucher, Thalia Theater, Hamburg 2016
Hauke Haien in Der Schimmelreiter, Theodor Storm, Regie: Johan Simons, Thalia Theater Hamburg 2016
Titelrolle in Cyrano de Bergerac, Edmond Rostand / Regie: Leander Haußmann, Thalia Theater Hamburg 2017
Achilles in Penthesilea, Heinrich von Kleist, Regie: Johan Simons, Schauspielhaus Bochum 2018
Howard Roark in Fountainhead, Ayn Rand, Regie: Johan Simons, Thalia Theater, Hamburg 2018
Daniel Christensen in Iran-Konferenz, Iwan Wyrypajew, Regie: Matthias Günther, DEA, Thalia Gauß, Hamburg 2018
Titelrolle in Amphitryon, Heinrich von Kleist, Regie: Leander Haußmann, Thalia Theater, Hamburg 2019

Film und Fernsehen:
1994 Mutters Courage, Regie: Michael Verhoeven
1995 Adieu, mon ami, Regie: Franz Peter Wirth
2002 Annas Heimkehr, Regie: Xaver Schwarzenberger
2005 Requiem, Regie: Hans-Christian Schmid
2005 Der Lebensversicherer, Regie: Bülent Akinci
2006 Windland, Regie: Edward Berger
2006 Frau Einstein, Regie: Milos Jovanovic
2006 Frau Ajnstajn (Frau Einstein), Regie: Milos Jovanovic
2009 Wabosch Wilma - Die wilde Wilma, Regie: Katharina Marie Schubert
2009 Same Same But Different, Regie: Delev Buck
2014 Warum hast du kein Taxi genommen?, Regie: Caspar Kaesar
2014 Neben der Spur: Amnesie, Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
2015 Boy 7, Regie: Özgür Yildirim
2015 Tatort: Es lebe der Tod, Regie: Sebastian Marka
2015 Die schönen Tage von Aranjuez, Regie: Wim Wenders
2016 Tatort: Berlin l'amour fou, Regie: Vanessa Jopp
2016 Babylon Berlin, Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten

Auszeichnungen

1996 Kunstpreis Berlin der Akademie der Künste, Förderungspreis Darstellende Kunst
1996 Bayerischer Kunstförderpreis im Bereich Darstellende Kunst
2003 Kurt-Meisel-Preis für herausragende künstlerische Leistungen, Verein der Freunde des Bayerischen Staatsschauspiels
2006 Silver St. George Award als Bester Hauptdarsteller in Der Lebensversicherer, Internationales Filmfestival Moskau
2008 Schauspieler des Jahres, Theater heute in Onkel Wanja
2011 Schauspieler des Jahres, Theater heute in Don Karlos
2015 Rolf-Mahres-Preis Hamburg, Kategorie Beste Darsteller in Das Käthchen von Heilbronn
2017 Bester Schauspieler, Hessischer Filmpreis
2019 Iffland-Ring von Bruno Ganz