Film- und Medienkunst – Mitglieder

Gundula Schulze Eldowy

Fotografin

Geboren 1954 in Erfurt, lebt in Berlin und Peru.

Biographie

1954 in Erfurt geboren.
Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide.
1979-1984 Studium der Fotografie an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Horst Thorau. Sie wird Mitglied des Verbandes Bildender Künstler und erhält eine Zulassung zur freiberuflichen Arbeit.
Von 1977 bis 1990 entstehen Schwarz-Weiß-Zyklen wie
Berlin. In einer Hundenacht, Tamerlan, Der Wind füllt sich mit Wasser. 1990 Stipendium des Kunstringes Folkwang, Essen. Es folgen Reisen nach Italien, Ägypten, Japan – und auf Einladung von Robert Frank in die USA.
2001 reist sie nach Bolivien und Peru, letzteres wird ihr eine zweite Heimat. Dort ist sie Mitbegründerin der Casa de Arte.

Werk

Ausstellungen (Auswahl):
1991 Neue Nationalgalerie
1992 Museum of Modern Art
1992 Kunst-Werke Berlin, zusammen mit Nan Goldin

Auszeichnungen

1990 Stipendium des Kunstringes Folkwang, Essen
1996 The 12th Prize for Overseas Photographers of Higashikawa Photo Fiesta
2000 Kunststipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bonn
2000 neuseeländischer Fotopreis M.I.L.K.