Literatur – Mitglieder

Willi Bredel

Schriftsteller

Am 2. Mai 1901 in Hamburg geboren,
gestorben am 27. Oktober 1964.
Von 1951 bis 1964 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (Ost), Sektion Literatur und Sprachpflege.
Von 1956 bis 1961 Vizepräsident der Akademie der Künste, Berlin (Ost).
1962 bis 1964 Präsident der Akademie der Künste, Berlin (Ost).

Archivbestand

Biographie

Kindheit in Hamburg als Sohn eines Tabakarbeiters.
1916-18 Eisen- und Metalldreher in Hamburger Großwerft Blohm & Voss.
Frühes politisches Engagement, Mitglied der KPD, Teilnahme am Hamburger Aufstand 1923.
Arbeit als Seemann, Taxichauffeur, Dreher.
Später als Journalist für die Bremer Arbeiterzeitung und das Essener Ruhrecho.
Ab 1928 Redakteur der Hamburger Volkszeitung.
1930 wegen „Vorbereitung literarischen Hoch- und Landesverrats“ zwei Jahre Festungshaft.
Erste Romane während der Haft.
1933 in „Schutzhaft“ durch die Nationalsozialisten in Fuhlsbüttel, Flucht in die Tschechoslowakei,
Emigration nach Moskau.
1936-1939 Herausgeber der Zeitschrift Das Wort zusammen mit Bertolt Brecht und Lion Feuchtwanger.
1937/38 Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg.
1941 Soldat im Zweiten Weltkrieg auf sowjetischer Seite.
1943 Mitbegründer des Nationalkomitees Freies Deutschland.
1945 Mitbegründer des Landes-Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands.
1947-1949 Abgeordneter des Mecklenburgischen Landtages und 1948-1950 der Volkskammer der DDR.
Arbeit als Chefredakteur der Literaturzeitschriften Heute und Morgen und NDL (Neue Deutsche Literatur).
1954-1964 Mitglied des Zentralkomitees der SED.
Ab 1957 Mitglied der Kulturkommission.

Werk

Maschinenfabrik N & K. Roman. Berlin 1930
Die Prüfung. Roman. Moskau u. a. 1935
Dein unbekannter Bruder. Roman. Moskau u. a. 1937
Begegnung am Ebro. Aufzeichnungen eines Kriegskommissars. Berlin 1938
Verwandte und Bekannte. Trilogie: Die Väter. 1941; Die Söhne. 1949; Die Enkel. 1953
Der Sonderführer. Moskau u. a. 1944
Das schweigende Dorf und andere Erzählungen. Rostock 1949
Die Vitalienbrüder. Roman. Berlin 1950
Fünfzig Tage. Roman. Berlin 1950
Vom Ebro zur Wolga. Roman. Berlin 1954
Auf den Heerstraßen der Zeit. Roman. Berlin 1957
Für dich - Freiheit. Kurzgeschichte. Berlin 1959
Ein neues Kapitel. Romantrilogie zum Spanienkrieg. 1959-1964
Unter Türmen und Masten. Geschichten. Schwerin 1960

Auszeichnungen

1955 Vaterländischer Verdienstorden in Silber
1956 Hans-Beimler-Medaille
1960 Banner der Arbeit
1961 Vaterländischer Verdienstorden in Gold

powered by webEdition CMS