Literatur – Mitglieder

Wystan Hugh Auden

Schriftsteller

Am 21. Februar 1907 in York/Großbritanien geboren,
gestorben am 28. September 1973 in Wien.
Von 1965 bis 1973 Außerordentliches Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Literatur.

Biographie

Kindheit in York als Sohn eines Arztes und einer Krankenschwester.
1920 erste Gedichte, Essays, Kritiken und Dramen folgen.
Besuch der Greshham's School in Norfolk.
1929 Aufenthalt in Berlin, Reise nach Island.
1935 Heirat mit Erika Mann.
1939 Umzug nach New York, 1946 Annahme der amerikanischen Staatsbürgerschaft.
Arbeit als Librettist für Igor Strawinsky und andere Komponisten.
1948-1972 Aufenthalte im Winter in den USA und im Sommer in Europa.
1956-1960 Professor für Dichtung in Oxford.
1972 endgültige Rückkehr nach England mit Wohnsitz in Oxford.

Werk

Spain, London 1937
Das Zeitalter der Angst. Ein barockes Hirtengedicht, Wiesbaden 1947
Der Wanderer, Wiesbaden 1955
Hier und Jetzt. Ein Weihnachtsoratorium, Salzburg 1961
Elegie für junge Leute. Eine Oper in drei Akten, 1961
Poesiealbum Nr. 92, Berlin (Ost) 1975
Glück mit dem kommenden Tag, Berlin (Ost) 1978
Poems - Kirchstettner Gedichte 1958-1973, Wien 1983

Auszeichnungen

1948 Pulitzer-Preis
1957 Antonio-Feltrinelli-Preis

powered by webEdition CMS