Bildende Kunst – Mitglieder

Bernhard Luginbühl

Bildhauer, Lithograph und Kupferstecher

Am 16. Februar 1929 in Bern geboren,
gestorben am 19. Februar 2011.
Von 1985 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Bildende Kunst.
Von 1993 bis 2011 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1945-1948 Bildhauerlehre und Studium an der Kunstgewerbeschule in Bern.
Seit 1948 freiberuflich.
Seit 1966 Atelier in Mötschwil/Bern.
Seit 1967 Regisseur von Animations- und Dokumentarfilmen.
1976 erste Verbrennungsaktion Zorn auf der Berner Allmend.
1980/81 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD in Berlin.
1998 Gründung der Bernhard-Luginbühl-Stiftung.

Werk

Einzelausstellungen (Auswahl):
1952 Anliker, Bern
1961 Galerie Renée Ziegler, Zürich (auch 1964, 1966, 1969, 1971, 1973, 1983)
1963 Borgenicht Gallery, New York
1966 Galerie Kornfeld und Klipstein, Bern
1969 Badischer Kunstverein e. V., Karlsruhe
1972 Neue Nationalgalerie Berlin und Kunsthaus Zürich
1974 Museum der Stadt Ulm
1975 Kestner-Gesellschaft, Hannover
Stedelijk Museum, Amsterdam, und Louisiana Museum, Humlebaek/Niederlande
1976 Kunstmuseum, Winterthur; Kunstmuseum, Bern
1978 Neue Galerie der Stadt Linz
1978 Vereinigung Bildender Künstler, Wiener Sezession, Wien
1981 Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1983 Städtische Galerie, Nordhorn
1984 Galerie Kornfeld, Zürich
1984-1986 Kunstmuseum Solothurn (1984), Kunstmuseum Thun (1985), Hamburger Kunsthalle (1985) und Musée Rath, Genf (1985/86)
1987 Galerie Klaus Littmann, Basel
1989 Reithalle und Kunstmuseum Bern
1989 Galerie Kornfeld, Bern (auch 1973)
1993 Galerie Wolfgang Werner, Bremen
2003/04 Kunstmuseum Bern und Museum Tinguely, Basel
2004 Villa Concordia, Bamberg
2006 Stiftung Ahlers Pro Arte/Kestner Pro Arte

Literatur (Auswahl):
Bernhard Luginbühl. Zeichnungen 1946-1984. Hg. Kunstmuseum Solothurn, 1984
Bernhard Luginbühl. Die Druckgraphik 1945-1996. Hg. Graphische Sammlung der ETH Zürich, 1996
Bernhard Luginbühl, Werkkatalog der Plastiken 1947-2002. Hg. Jochen Hesse, SIK, Zürich 2003
jeantinguelytagebuchnotizen 2. Hg. Bernhard Luginbühl und Museum Tinguely, Basel, Wabern 2003
Luginbühl total. Hg. Kunstmuseum Bern und Museum Tinguely, Basel, Zürich 2003
Jochen Hesse, Der populäre Künstler. Das Beispiel Bernhard Luginbühl. Bern 2008

Verbrennungen:
1976 Verbrennung ZORN 1. Hommage Adolf Wölfli und Christoferus, Allmend, Bern
1978 Verbrennung ZORN 2. WALzerTRAUM, Schwellenmätteli, Bern
1978 Verbrennung ZORN 3. LINZERZORN, Urfahraner Jahrmarkt, Linz
1981 Verbrennung ZORN 4. BERLINER ZORN, Mariannenplatz, Berlin-Kreuzberg
1981 Verbrennung LINZERFUNKENWOLKENFEUER, Linzer Donaupark
1983 Verbrennung DER LETZTE ZORN, Schützenmatte Burgdorf
1989 Verbrennung PHÖNIX, Werkgelände der von Roll, Gerlafingen
1989 Verbrennung FANAL, Mühlestall Allschwil
1996 DANIEL, für Daniel Spoerri, in Seggiano, Italien
1996 JA, Verbrennung auf einer Alp in Rougemont/Schweiz
1996 Verbrennungsaktion Künzelsau, Museum Würth
1997 ERNESTO + Pauline, Verbrennung in Hindelbank
1998 HEKTOR, Sand Schönbühl
1999 POPOCATEPETL, Zürich-Bellevue
1999 GABRIEL, Mötschwil
1999 IRUM, Muri bei Bern
1999 SILVESTER, Gurten Bern
2000 TUT, Hoher Karpfen Tuttlingen
2000 "Haus Berlin", Schildhorn an der Havel, Berlin

Zahlreiche Gruppenausstellungen im In- und Ausland (Auswahl):
Biennale Venedig (1956, 1964, 1971, 1974, 1976)
5. Biennale voor Beeldhowkunst, Middelheimpark, Antwerpen (1959)
Carnegie Institut, Pittsburgh (1961, 1964, 1967, 1970)
documenta 3, Kassel (1964 auch 1977)
Biennale, Tokio (1965, 1970, 1988)
Internationale Grafikausstellung, Ljubljana (1965, 1970, 1972)
EXPO, Schweizer Pavillon, Montréal (1967)
Biennale, Krakau (1972, 1974, 1984)

Filme:
1951 Der Wohltäter
1953 Lukas
1959 Isognomik 59
1967 Tell in Montréal
1967 Das Drama des einsamen Hundes
1969/70 Der Kleine Emmentalfilm
1970-1974 JT 1970-73, Portrait Jean Tinguely
1975 Ritsche-Ratsche
1977 Der Künstler Adolf Wölfi
1978 Le Crocrodrome est mort - vive le Crocrodrome

Filme über Bernhard Luginbühl:
1962/63 Die grosse Figur, Regie: L. Bezzola
1966 Bernhard Luginbühl, Regie: Fredi M. Murer
1983 Luginbühls Brandmahl, Regie: Ernst Scheidegger
1989 Bernhard Luginbühl, Regie: Peter Münger

Auszeichnungen

1970 Erster Preis der 7th International Biennal Exhibition of Prints, Tokio

powered by webEdition CMS