Bildende Kunst – Mitglieder

Friedrich Wilhelm Eugen Doell

Bildhauer

Am 8. Oktober 1756 in Hildburghausen geboren,
gestorben am 30. März 1816.
Von 1788 bis 1816 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin.
Auswärtiger Professor

Biographie

Im Jahre 1787 ward in Gotha eine Art Akademie errichtet, deren Direktion dem Doell übertragen wurde. Die herzogliche ausgewählte Samlung von Gyps=Abgüssen u. Gemälden gereichte dem Institute zu großen Nutzen. - Doell wurde vom Herzoge unterstützt, daß er mehrere Jahre in Italien studiren konte, Reifenstein leitete seine Studien in Jena u. Winkelman schätzte ihn. Sein erstes Werk von Bedeutung war Winkelmans Monument, welches im Pantheon aufgestellt wurde, Lessings Denkmal in Hannover u. Kepplers in Regensburg sind ebenfalls von ihm. Er starb zu Gotha am 30. März 1816. Geb. zuu Hildburghausen, 8. Oct. 1756.
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)

powered by webEdition CMS