John Heartfield. Das Berliner Adressbuch 1950 bis 1968 © Quintus-Verlag

John Heartfield – Fotografie plus Dynamit John Heartfield. Das Berliner Adressbuch 1950 bis 1968

Buchpräsentation

John Heartfields Berliner Adressbuch (1950 bis 1968) veranschaulicht sein weitgespanntes privates wie berufliches Netzwerk. Die Verbindungen reichen von Freunden aus dem Exil über Künstlerkollegen in Ost und West, politischen Kontakten bis hin zum Tierarzt. Christine Fischer-Defoy und Michael Krejsa ist es gelungen, die Geschichten hinter den Personen zu ermitteln. Sie erzählen von ihren Recherchen und stellen die Publikation vor. Kirsten Block liest aus Briefen. Dazu erklingt eine Toncollage von Christian Kesten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ statt.

Die Publikation John Heartfield. Das Berliner Adressbuch 1950-1968 ist über den Buchladen der Akademie der Künste online erhältlich.

Donnerstag, 2.4.

19 Uhr

Pariser Platz

Buchpräsentation mit Christine Fischer-Defoy, Michael Krejsa, Kirsten Block, Christian Steyer, Christian Kesten

Begrüßung: Werner Heegewaldt

In deutscher Sprache

€ 6/4 / € 12/7

Aufgrund des Coronavirus muss die Veranstaltung leider entfallen.

Eintritt

Das Kombiticket für die Veranstaltung berechtigt auch zum Eintritt in die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ am selben Tag.

Weitere Informationen

www.adk.de/heartfield