Beiträge 1 bis 10 von 656, Seite 1 von 66

29.11.2022, 10 Uhr

Jetzt erhältlich: Journal der Künste 19

Die neue Ausgabe blickt auf die Krise des öffentlichen Rundfunks als Demokratie-Instrument, auf den Umgang der Kunst mit den gesellschaftlichen Herausforderungen Künstlicher Intelligenz und auf die sich wandelnde Rolle der (Kunst-)Kritik. Weitere Schwerpunkte: die aktuelle Archiv-Ausstellung „Spurensicherung. Die Geschichte(n) hinter den Werken“, Fotografien von Nan Goldin und Aleš Šteger über künstlerische Freiheit in Europa.

mehr

23.11.2022, 10 Uhr

Akademie der Künste trauert um Jean-Marie Straub (1933–2022)

Der französische Autor und Regisseur Jean-Marie Straub, geboren 1933 in Metz, ist am 20. November 2022 in Rolle/Schweiz gestorben. Er war seit 1998 Mitglied der Akademie der Künste.

mehr

21.11.2022, 10 Uhr

Soeben erschienen: SINN UND FORM, Heft 6/2022

Das neue Heft von SINN UND FORM enthält Marguerite Duras‘ eindrückliche Erzählung Die Boa, Barbara Wiedemanns Anmerkungen zum Briefwechsel Ingeborg Bachmann – Max Frisch, Günter Kunerts Kurzfassung eines Lebenslaufes, Gedichte von Kholoud Charaf, Aleš Šteger und Donna Stonecipher, Marie-Luise Botts Reisebericht über Algerien, Tomasz Rózyckis Vergleich zwischen der Aufnahme von Flüchtlingen und dem Übersetzen von Gedichten sowie vieles andere mehr.

mehr

10.11.2022, 15 Uhr

Vor 100 Jahren – Herbert Ihering verleiht Bertolt Brecht den Kleist-Preis

Briefumschlag mit Notiz von Brecht: „Kleistpreis.

Am 10. November 1922 teilte der Vorsitzende der Kleistiftung, Fritz Engel, Bertolt Brecht mit, dass der Theaterkritiker Herbert Ihering, der als alleiniger Juror fungierte, ihm den diesjährigen Preis zuerkannt hatte. Ihering gab seine Entscheidung am 13. November im Berliner Börsen-Courier bekannt. Ausschlaggebend für ihn war zweifellos der Erfolg von Brechts erster Uraufführung Trommeln in der Nacht, sechs Wochen zuvor an den Kammerspielen München.

mehr

4.11.2022, 09 Uhr

Maikäfer, flieg! Eine Kindheitsgeschichte. Benno Besson zum 100. Geburtstag

Benno Besson und Brigitte Soubeyran, ca. 2000 – 2005

„Liebeserklärung an Stelle einer Trauer-Rede“ überschrieb die Schauspielerin und Regisseurin Brigitte Soubeyran (1932 – 2015), langjährige Mitarbeiterin und Freundin von Benno Besson, einen Text, den sie dem am 23. Februar 2006 gestorbenen Freund widmete. Das Benno-Besson-Archiv wird schon seit 1996 in der Akademie der Künste, Berlin, betreut; seit 2018 auch das von Brigitte Soubeyran. Einer von ihr liebevoll gestalteten Mappe sind Foto und Text-Auszug entnommen.

mehr

2.11.2022, 13 Uhr

Stipendiat*innen 2022/2023 der JUNGEN AKADEMIE

Die Akademie der Künste gibt 19 internationale Stipendiat*innen bekannt. Das Stipendium bietet die Möglichkeit, sich über die Akademie der Künste mit Mitgliedern zu vernetzen, kreativ im interdisziplinären Kontext auszutauschen und künstlerische Projekte zu entwickeln. In die Öffentlichkeit treten die Nachwuchskünstler*innen mit Werkpräsentationen, Lesungen, Performances, Workshops und Open Studios.

mehr

28.10.2022, 16 Uhr

„Walter Benjamin Förderpreis für junge Forschende“ für Szilvia Gellai und Kevin Drews

Walter Benjamin, ca. 1929

Aus 13 Einreichungen für den „Walter Benjamin Förderpreis für junge Forschende“ wurde das Vorhaben „Chancen des Gelächters. Zur Ästhetik und Politik des Humors bei Walter Benjamin“ von Szilvia Gellai (Universität Wien) und Kevin Drews (Universität Halle) ausgewählt.

mehr

26.10.2022, 10 Uhr

O.E. Hasse-Preis 2022 an Jakob Gühring

Die O.E. Hasse-Stiftung vergibt den O.E. Hasse-Preis 2022 an Jakob Gühring, Studierender des 3. Studienjahres der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und soll herausragende Begabungen fördern. Die Übergabe findet am 2. November 2022 statt.

mehr

17.10.2022, 12 Uhr

LOOM – Interweaving the Arts in Europe

Mit „LOOM – Interweaving the Arts in Europe“ startet die Europäische Allianz der Akademien eine digitale Plattform für transnationale Projekte und künstlerische Kooperationen zwischen den Institutionen und Künstler*innen des Netzwerks. Zehn virtuelle Residenzen wurden vergeben, deren Ergebnisse nun veröffentlicht sind.

mehr

5.10.2022, 12 Uhr

Akademie der Künste trauert um Wolfgang Kohlhaase (1931–2022)

Der Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller Wolfgang Kohlhaase, geboren 1931 in Berlin, ist heute, am 5. Oktober 2022, ebenda gestorben. Er war seit 1972 Mitglied der Akademie der Künste.

mehr
Beiträge 1 bis 10 von 656, Seite 1 von 66