6.2.2018, 16 Uhr

Fassadenpräsentation des Gedichts schweigen am Pariser Platz

Die Akademie der Künste ist mehr als besorgt über den von kunstfernen Begriffen geprägten Diskurs, der um das Gedicht ciudad (avenidas) ihres Mitglieds Eugen Gomringer entstanden ist.

Das Wesen und die Freiheit der Kunst sind bedroht, wenn man sie zu instrumentalisieren versucht. Eugen Gomringer ist der Begründer und einer der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Poesie.

Die Akademie der Künste ehrt an exponiertem Ort, der Fassade ihres Gebäudes am Pariser Platz, Eugen Gomringers Arbeit und stellt sein Gedicht schweigen in den öffentlichen Raum.

Die Kunstfreiheit muss über eine unsachliche Debatte jederzeit erhaben bleiben.

Jeanine Meerapfel
Präsidentin der Akademie der Künste

powered by webEdition CMS