Friedrich Dieckmann. »›Freiheit ist nur in dem Reich der Träume‹. Schillers Jahrhundertwende«

Buchpremiere
Aus Anlass von Friedrich Schillers 250. Geburtstag stellt Friedrich Dieckmann sein neues Buch »›Freiheit ist nur in dem Reich der Träume‹. Schillers Jahrhundertwende« vor. Vier Jahre nach seinem Werk über »den jungen Mann Schiller« lässt er nun ein Buch über Schillers Abschied vom Drama im Jahre 1789 bis zu dessen Wiederkehr gegen Ende des Jahrhunderts folgen. Diese Wiederkehr führt zuerst den »Wallenstein« herauf und dann ein Stück nach dem andern, das der Krise der Zeit und des Autors Gestalt und Stimme gibt. Im Gespräch werden Peter von Matt – von seinen ersten Veröffentlichungen an ein profunder Kenner und Ergründer des Schillerschen Œuvres – und Friedrich Dieckmann eine Annäherung an das Werk eines Dichters, Stückeschreibers, Schriftstellers versuchen, den das Problem der Freiheit und der Kultur früher und tiefer beschäftigt hat als viele derer, die mit ihm im Haus der deutschen Sprache wohnen.
Dienstag, 17.11.2009

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Gespräch mit Peter von Matt
€ 5/3
powered by webEdition CMS