Ingomar von Kieseritzky "Traurige Therapeuten"

Buchpremiere
Vereinzelte Auszüge konnte man immer wieder hören. Nun ist er endlich da, der neue Roman von Ingomar von Kieseritzky. Schon der Titel weist darauf hin, dass wir es wieder mit einem echten Kieseritzky zu tun haben. "Traurige Therapeuten" ist eine erzählerische Feier von Gebrechen aller Art, komisch, absurd und höchst unterhaltsam. Arthur Singram, Schriftsteller und Tierheilpraktiker, zieht sich in ein Schweizer Sanatorium zurück, um endlich schriftlich festzuhalten, welche Lebens-Manöver er mit Hilfe von Frauen, weltflüchtigen Compagnons und vor allem Tieren bestanden hat. Lässt seine Erinnerungsfähigkeit nach, versenkt er sich in die anekdotenreichen Tagebücher seiner Vorfahren, die auch alle eine Schwäche für Tiere hatten.

Im Gespräch vorgestellt wird Ingomar von Kieseritzkys neuer Roman von Harry Rowohlt.
Dienstag, 4.12.2012

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Buchpremiere. Lesung Ingomar von Kieseritzky, Einführung und Gespräch Harry Rowohlt.

€ 5/3
powered by webEdition CMS