Lyrik und Punk

Diskussion

Wer weiß heute, dass westliche Post-Punkbands wie Die tödliche Doris im Osten öfter gespielt wurden als im Westen – wie in Sendungen beim DDR-Jugendradiosender „DT64"? Welche Rolle konnte ein Diplomatengepäck beim Schmuggeln von West nach Ost spielen, bin dem Informationen über die Westberliner Subkultur transportiert wurde? Das Merve-Bändchen „Geniale Dilletanten" (1982) von Wolfgang Müller wurde von Heiner Müller, dem letzten Präsidenten der Akademie der Künste der DDR, in der Prenzlauer Berg Szene verteilt. So kam es zum Dichter Bert Papenfuß und von dort wanderte es zu den Lippok-Brüdern der Ostberliner Band Ornament & Verbrechen. Wie sah der Austausch vom Osten in den Westen aus? Wie unterschieden sich die Distributionswege? Spielte das bei späteren Zusammenarbeiten zwischen Ost und West eine Rolle?

Freitag, 16.3.2018

18 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

Panel: Ronald Galenza, Bert Papenfuß, Wolfgang Müller, Ronald Lippok
Moderation: Kathrin Röggla

In deutscher Sprache

Eintritt mit Ausstellungsticket

 

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de

Weitere Informationen

www.adk.de/underground-improvisation 

powered by webEdition CMS