Foto: Espen Eichhöfer/OSTKREUZ

Der kritische Heimat-Abend

Lesung

In elf Kapiteln umkreisen Georg Seeßlen und Markus Metz die dialektischen Bedeutungen von Heimat: Heimat als Erzählung, als Inszenierung, als politischer Kampfbegriff bis hin zur Heimat als Utopie, als Ort der Freiheit und Gerechtigkeit. Aber auch Heimat als Territorium, als Besitz und Eroberung, als Trennung zwischen Heimatlichem und Fremdem. Der Heimat-Abend ist ein erster Pilot für die raumgreifende Installation Nationalistischer Trichter zu den verheerenden Folgen rechter Ideologien. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Freitag, 28.6.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Szenische Lesung mit Georg Seeßlen, Markus Metz

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

In deutscher Sprache

€ 6/4