Wo kommen wir hin. Audioweg in einen Handlungsraum

Audiotour

Wie stellen wir uns Zukunft vor, wie unser konkretes Handeln in ihr?

Gemeinsam mit den Stimmen junger Menschen betritt man eine leere Halle in der Akademie der Künste. Sie stellen sich einen Handlungsraum vor. Das Begehen eines imaginären Raums mit Gedanken der Interviewten der FUTURZWEI-Studie „Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit“ ermöglicht ein Erlebnis der zutage getretenen Mechanismen des Denkens und Handelns ... und schließlich mit sich selbst.

Ist die Zukunft ein offener Raum, den man betreten kann oder findet man die Türen zu ihr verschlossen? Und wenn sie verschlossen sind, wie kommt man trotzdem hinein? Und weiter?

Der Künstler Christoph Mayer CHM. führte vertiefende Interviews mit Studienteilnehmern. Gemeinsam mit dem Interviewmaterial der Studie selbst bilden sie die Textbasis für diese Audiokomposition, die im Raum zu einer körperlichen Erfahrung wird.

Mit den Stimmen der Schauspieler: Laurence Rupp, Emma Drogunova, Sebastian Urzendowsky
Wissenschaftliche Beratung: Harald Welzer
Dramaturgische Beratung: Thomas Wendrich
Psychologische Beratung: Clava Grimm
Vorbereitende Koordination: Dana Giesecke
Gerätetechnik: Linon Medien

 

11 bis 22 Uhr Audioweg in einen Handlungsraum 
Die Textbasis für die Audiokomposition der Künstler Christoph Mayer CHM. und Andreas Hagelüken bildet das Interviewmaterial der FUTURZWEI-Studie „Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit“. Das Gesagte wird im Raum zu einer körperlichen Erfahrung.

17 Uhr Apéro mit dem Künstler Christoph Mayer CHM. und FUTURZWEI

19 Uhr Positive Zukunftsbilder: Mission Impossible?
Vorstellung des Forschungsprojektes „Zukunftsbilder der Nachhaltigkeit“ von FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit, gefördert durch den Fonds Nachhaltigkeitskultur und die Bundeszentrale für Politische Bildung. Vortrag und Gespräch mit Magali Mohr und Gemina Picht (FUTURZWEI)

Eine Veranstaltung im Rahmen von „Wo kommen wir hin“.

Freitag, 3.5.2019

11 – 22 Uhr

Hanseatenweg

Von Christoph Mayer CHM. mit Andreas Hagelüken

Eintritt frei

powered by webEdition CMS