Grafik: Eps51

Europäische Allianz der Akademien The Power of Art: Defending a Transnational Understanding of European Culture

Livestream

Rechtsextreme Parteien in ganz Europa haben Kunst und Kultur als politische Kampfzone entdeckt, um die Gesellschaft weiter zu polarisieren. Die Europäische Allianz der Akademien ist überzeugt, dass transnationale künstlerische Zusammenarbeit am besten geeignet ist, dieser Tendenz entgegenzuwirken. Ziel der Konferenz ist es, das Potential der künstlerischen Zusammenarbeit, die unterschiedlichen Ansätze der Kulturpolitik in Europa sowie ihren Einfluss auf Kultureinrichtungen und damit auf die Freiheit der Kunst genauer zu analysieren. 

Mit Christos Carras, Manuel Gutierréz Aragón, Kristoffer Gansing, Juan Miguel Hernández León, Jeanine Meerapfel, Antonio Muñoz Molina, Elvira Dyangani Ose, Jurko Prochasko, Aleš Šteger, Cécile Wajsbrot sowie Miquel Iceta, Spanischer Minister für Kultur und Sport, S.E. Wolfgang Dold, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich Spanien und Marta Rivera de la Cruz, Regionalministerin für Kultur und Tourismus, Madrid

Programm

Donnerstag, 2.12.2021    

18 – 21 Uhr

Musikalische Intervention: Zambra Barroca
Begrüßung: Juan Miguel Hernández León, Präsident Círculo de Bellas Artes & Jeanine Meerapfel, Präsidentin Akademie der Künste, Berlin
Ansprache: Miquel Iceta, Spanischer Minister für Kultur und Sport
Input: Christos Carras, Executive Director Onassis Cultural Center (online)

Debatte:
The Power of Art: How can we use the potentials of artistic cooperation to overcome national cultural policy in Europe?

mit Manuel Gutierréz Aragón, Filmemacher/Mitglied Real Academia Española                                  
Elvira Dyangani Ose, Direktorin Museu d’Art Contemporani de Barcelona
Jeanine Meerapfel, Filmemacherin/Präsidentin Akademie der Künste, Berlin
Mathieu Potte-Bonneville, Philosoph/Leiter kulturelle Entwicklung, Centre Pompidou Paris (tbc) 

Moderation: Valerio Rocco Lozano, Direktor Círculo de Bellas Artes
Musikalische Intervention: Zambra Barroca


Debatte:
What influence digital technologies have on our understanding of art, politics and society?

mit Cécile Wajsbrot, Schriftstellerin/Mitglied Akademie der Künste, Berlin
Kristoffer Gansing, Direktor The International Center for Knowledge in the Arts/ The Royal Danish Academy of Fine Arts
Norbert Palz, Präsident Universität der Künste Berlin

Moderation: Marta Peirano, Journalistin
Musikalische Intervention: Zambra Barroca


Freitag, 3.12.2021

18 – 20 Uhr

Input: Aleš Šteger, Schriftsteller/Mitglied Akademie der Künste, Berlin

Debatte:
How is political radicalisation endangering artistic freedom in Europe?

mit Aleš Šteger, Schriftsteller/Mitglied Akademie der Künste, Berlin
Antonio Muñoz Molina, Schriftsteller/Mitglied Real Academia Española

Zusammenfassung: Jurko Prochasko, Schriftsteller/Mitglied Sächsische Akademie der Künste
Moderation: Dominika Kasprowicz, Direktorin Villa Decius Kraków

Schlusswort und Ausblick: S.E. Ambassador Wolfgang Dold, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland im Königreich Spanien
Marta Rivera de la Cruz, Regionalministerin für Kultur und Tourismus, Madrid


Fortlaufend: Digitale Projekt-Galerie. Best practice für Europa

Mehr Informationen und Livestream: allianceofacademies.eu

Eine Veranstaltung der Europäischen Allianz der Akademien, initiiert und organisiert von Akademie der Künste und Círculo de Bellas Artes de Madrid in Kooperation mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Madrid. Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und Region Madrid. Medienpartner: Radio 3

2. — 3.12.

Online

Konferenz, Workshops, Projekte mit Manuel Gutierréz Aragón, Kristoffer Gansing, Jeanine Meerapfel, Antonio Muñoz Molina, Aleš Šteger, Cécile Wajsbrot u. a.

Live aus dem Círculo de Bellas Artes de Madrid

Livestream auf allianceofacademies.eu und facebook.com/akademiederkuenste

In englischer Sprache