Grafik: Eps51

Europäische Allianz der Akademien Die Freiheit der Kunst in Zeiten von Krieg und Krise

Konferenz

Angesichts des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sowie anhaltender politischer, wirtschaftlicher und sozialer Krisen in Europa sprechen Allianz-Mitglieder über die Auswirkungen auf die künstlerische Freiheit. Wie verändern sich die Arbeitsbedingungen von Kunstschaffenden? Was können Künstler*innen zum Frieden beitragen? Welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Austauschs politischer Vorstellungen bietet der digitale Raum? Öffentliche Vorträge und interne Debatten diskutieren die Rolle von Künstler*innen in der aktuellen politischen Situation und beleuchten neue Strategien der europäischen Einigung und Zusammenarbeit. Die AoA Impro Group mit Floros Floridis u.a. begleitet die Konferenz musikalisch.

Mit Hanna Bilobrova (Filmemacherin), Wolfgang Kaleck (Direktor European Center for Human and Constituional Rights), A.L. Kennedy (Schriftstellerin und Mitglied der Akademie der Künste), Leszek Koczanowicz (Professor, University of Social Sciences and Humanities, Warschau), Thomas Krüger (Präsident Bundeszentrale für politische Bildung), Sergei Loznitsa (Filmemacher), Jeanine Meerapfel (Filmemacherin und Präsidentin der Akademie der Künste), Robert Menasse (Schriftsteller und Mitglied der Akademie der Künste), Iris ter Schiphorst (Komponistin, Interpretin, Autorin und Mitglied der Akademie), Andres Veiel (Filmemacher und Mitglied Akademie der Künste), Cécile Wajsbrot (Schriftstellerin und Mitglied Akademie der Künste) sowie Vertreter*innen der Europäischen Allianz der Akademien aus ganz Europa.

Im Foyer des Plenarsaals werden zehn künstlerische Positionen des Projekts LOOM - Interweaving the Arts in Europe präsentiert, die digitale Plattform für künstlerische Kooperationen zwischen den Institutionen und Künstler*innen des Netzwerks. LOOM beansprucht den digitalen Raum für die Freiheit in der Kunst – ein Raum, in dem künstlerische Positionen den aktuellen politischen Herausforderungen gegenübergestellt werden und mögliche Antworten auf aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Fragen geben. Die Plattform zielt darauf ab, ein digitales Territorium zu schaffen, das über die lokale Reichweite von Künstler*innen und Institutionen hinausgeht und künstlerische Praktiken in Europa über Grenzen hinweg zu einem Muster "verwebt".

Gefördert durch das Auswärtige Amt, die Gesellschaft der Freunde der Akademie der Künste und die Bundeszentrale für politische Bildung.

 

Programm

Donnerstag, 15. Dezember
19 – 20.30 Uhr

Plenar-Foyer
Sound Environment von Floros Floridis und AoA Impro Group

Begrüßung
Jeanine Meerapfel, Präsidentin Akademie der Künste
Thomas Krüger, Präsident Bundeszentrale für politische Bildung

Keynote
Cécile Wajsbrot, Schriftstellerin und Mitglied Akademie der Künste

Podiumsdiskussion
Künstlerische Freiheit – zwischen Repression und Widerstand
mit Hanna Bilobrova, Filmemacherin, Co-Regisseurin Mariupolis 2
Leszek Koczanowicz, Professor, Universität für Sozial- und Geisteswissenschaften, Warszawa
Moderation: Dominika Kasprowicz, Villa Decius, Kraków

Freitag, 16. Dezember
19 – 21.30 Uhr

Plenar-Foyer
Sound Environment von Floros Floridis und AoA Impro Group

Begrüßung
Jeanine Meerapfel, Präsidentin Akademie der Künste
Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien 

Gedicht
A.L. Kennedy, Schriftstellerin und Mitglied Akademie der Künste (per Video zugeschaltet)

Musik
Floros Floridis und AoA Impro Group

Keynote
Perhaps somebody might listen
Sergei Loznitsa, Filmregisseur und Mitglied Akademie der Künste

Podiumsdiskussion
Die Freiheit der Kunst in Zeiten von Krieg und Krise
mit Wolfgang Kaleck, Direktor European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Iris ter Schiphorst, Komponistin, Interpretin, Autorin und Mitglied Akademie der Künste, Andres Veiel, Filmemacher und Mitglied Akademie der Künste
Moderation: Matthias Krupa

Musik
Floros Floridis und der AoA Impro Group

Schlusswort
Robert Menasse, Schriftsteller und Mitglied Akademie der Künste

15. — 16.12.

Pariser Platz

Plenarsaal

Vorträge, Diskussionen, Musik

Donnerstag, 15.12, 19 Uhr
Mit Jeanine Meerapfel, Thomas Krüger, Hanna Bilobrova, Leszek Koczanowicz, Cécile Wajsbrot u. a.

Freitag, 16.12., 19 Uhr
Mit Claudia Roth, A.L. Kennedy, Sergei Loznitsa, Wolfgang Kaleck, Iris ter Schiphorst, Andres Veiel, Robert Menasse u. a.

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Tickets kaufen

15.12.
16.12