Kein Star – ein Schauspieler. Martin Held zum 100.

Archiveröffnung
Im vergangenen Jahr erhielt die Akademie der Künste den künstlerischen Nachlass des Schauspielers Martin Held (1908-1985). Der 100. Geburtstag des Künstlers ist Anlass für die Eröffnung des Martin-Held-Archivs und eine Hommage: Klaus Völker würdigt Leben und Werk des Schauspielers. Nadja Tiller, Walter Giller, Rolf von Sydow und Frank Arnold erinnern sich an die Zusammenarbeit. Es werden Ausschnitte aus seinen bekanntesten Filmen und Bühneninszenierungen gezeigt. Zugleich wird die neueste Publikation aus der Reihe Archiv-Blätter vorgestellt, mit Texten über Martin Held und bislang unveröffentlichten Dokumenten.

Das "Archivfenster" am Pariser Platz gibt einen ersten Einblick in das Martin-Held-Archiv (2. November 2008 bis 31. Januar 2009, Vitrinenpräsentation, Foyer/Brücke).
Dienstag, 11.11.2008

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Archiveröffnung mit Klaus Völker, Nadja Tiller, Walter Giller, Rolf von Sydow, Frank Arnold. € 5/3. Vitrinenpräsentation bis 31.1. täglich 10-22 Uhr. Eintritt frei
powered by webEdition CMS