Alexander Lang. Foto © Alexej Paryla

Konrad-Wolf-Preis 2020. Alexander Lang

Preisverleihung

In Konrad Wolfs Film Solo Sunny 1980 eindrücklich neben Renate Krößner spielend, ist Alexander Lang, geboren 1941 in Erfurt, mitten in einer furiosen Bühnenlaufbahn. Am Deutschen Theater zunächst ein aufsehenerregender junger Protagonist, begründet er dort ab 1976 als Regisseur mit einem eingeschworenen Ensemble ein neues, authentische Haltungen suchendes Klassikerspiel „von komödiantischem Witz und erhellender Phantastik, die Schauspieler wutbeseelte Wahrsprecher“ (die Jury), das als ein bestimmender Einfluss auch von Ost nach West und bis in die heutige Theatergeneration wirkt.

Donnerstag, 29.10.

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Mit Alexander Lang, Volker Braun, Elisabeth Gaulhofer, Christian Grashof, Hans-Dieter Schütt, Klaus Völker, Jutta Wachowiak

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Kartenreservierung

Anmeldung unter darstellendekunst@adk.de.

Derzeit sind leider keine freien Plätze mehr verfügbar. Darum können im Moment keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen werden. Sollten wieder Plätze verfügbar sein, wird es hier bekannt gegeben. Bitte schauen Sie später noch einmal vorbei.

 

Weitere Informationen

Aktuelle Hygiene-Regeln