Mittwoch, 31.7.
Videoprojektion und Diskussion

17 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – jour fixe

Videoscreenings und Gespräche u.a. mit Line Skywalker Karlstroem, Henry Wilde (Antonia Baehr) & Ida Wilde (Keren Ida Nathan).

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch).

Programm unter www.reactfeminism.org
Mittwoch, 24.7.
Videoprojektion und Diskussion

17 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – jour fixe

Videoscreenings und Gespräche u.a. mit Line Skywalker Karlstroem, Henry Wilde (Antonia Baehr) & Ida Wilde (Keren Ida Nathan).

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch).

Programm unter www.reactfeminism.org
Mittwoch, 17.7.
Videoprojektion und Diskussion

17 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

cre.act.feminism #2 – jour fixe

Videoscreenings und Gespräche u.a. mit Line Skywalker Karlstroem, Henry Wilde (Antonia Baehr) & Ida Wilde (Keren Ida Nathan).

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch).

Programm unter www.reactfeminism.org
Sonntag, 14.7.
Werkpräsentation

12 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – Präsentation aus 30 Jahren „Schwarze Schokolade“

Künstlerinnen-Performance-Gruppe Berlin (1983–2013), mit Chris Werner, Rotraud von der Heide, Roswitha Baumeister u.a.

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch)
Samstag, 13.7.
Diskussion

14 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – Performer Stammtisch das Archiv performen/performing the archive

Eintritt frei.
Anmeldung unter: info@performerstammtisch.de
Mittwoch, 10.7.
Videoprojektion und Diskussion

17 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – jour fixe

Videoscreenings und Gespräche u.a. mit Line Skywalker Karlstroem, Henry Wilde (Antonia Baehr) & Ida Wilde (Keren Ida Nathan).

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch).

Programm unter www.reactfeminism.org
Dienstag, 9.7.
Vortrag und Diskussion

18 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – Performing the Archive

Vorträge und Diskussionen u.a. mit Pascale Grau, Barbara Büscher, Franz Anton Cramer, Jasmin İhraç.

€ 6/4 (inkl. Ausstellungsbesuch)
Samstag, 6.7.
Performance

20 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

re.act.feminism #2 – Re:Volt Feminism

Sound Performance des EMW Orchesters mit Studierenden der Europäischen Medienwissenschaft (Fachhochschule und Universität Potsdam)

Leitung Anne Quirynen und Simon Vincent.

6/4