Aufnahme des nicht öffentlichen Konzertes am 13.3.2020 im Rahmen von „Labor Beethoven 2020" in der Akademie der Künste, Pariser Platz, Black Box, mit Ensemble Adapter, Uli Fussenegger, Anda Kryeziu, Chris Moy. Foto: Mutesouvenir-kb © Kai Bienert

DIGITAL

Virtuelles Festival & virtuelle Ausstellung

Labor Beethoven 2020

ab 6.6.2020 online

Mit dem Ensemble Adapter, Novoflot, Werner Cee, Uli Fussenegger, Alice Belugou, Zoé Pouri u. v. m

Ulrike Draesner. Foto © gezett.de

DIGITAL

Gesprächsreihe

Akademie-Mitglieder im Gespräch

Akademie-Mitglieder sprechen über ihre aktuelle Arbeit und das Potential künstlerischen Handelns in Krisenzeiten

Andreas Dresen. Foto © Klaus-Dieter Falhbusch

DIGITAL

Gesprächsreihe

rbb Kulturgespräche

Im Gespräch mit rbbKultur äußern sich Mitglieder der Akademie der Künste zu den gesellschaftspolitischen Folgen der Corona-Krise und der Rolle der Kultur in Zeiten des Ausnahmezustands.

In Zusammenarbeit mit rbbKultur

Foto: Cemile Sahin, car, road, mountain (2020), Filmstill

DIGITAL

Online-Laboratorium

JUNGE AKADEMIE: Laboratory of Contested Space / Art & Truthtelling

Impulse Lectures und künstlerische Beiträge der JUNGEN AKADEMIE im Rahmen des Programms zur Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“

ab 27.5.2020

In deutscher und englischer Sprache

Reisepass von Walter Benjamin, Berlin-Grunewald, ausgestellt am 10. August 1928. Akademie der Künste, Berlin, Walter Benjamin Archiv, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur, Foto: Nick Ash

DIGITAL

Archivalien

Fundstücke aus dem Archiv

Ausgewählte Schriftdokumente, besondere Gegenstände und Kunstwerke aller Kunstsparten aus dem Archiv der Akademie der Künste

John Heartfield: Krieg und Leichen – Die letzte Hoffnung der Reichen, Doppelseite aus der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1932, Nr. 18 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Akademie der Künste, Berlin

DIGITAL

Ausstellung

John Heartfield – Fotografie plus Dynamit

Die Ausstellung ist aufgrund des Coronavirus auf Juni 2020 verschoben. Stattdessen stellt die Akademie der Künste gleich mehrere digitale Angebote als Alternative für die analoge Ausstellung und das dazugehörige Veranstaltungsprogramm zur Verfügung.

Foto © Roman März

DIGITAL

Ausstellung

360°-Panorama-Tour

Die interaktive Tour führt durch die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ am Pariser Platz, die im Juni 2020 eröffnet wird.

Der Zauberer John Heartfield, 1943. Foto © Zoltan Wegner. Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv, Nr. 610

DIGITAL

Virtuelle Ausstellung

Kosmos Heartfield

Die Online-Präsentation „Kosmos Heartfield“ begleitet die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“, die derzeit aufgrund des Coronavirus geschlossen ist.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Online-Katalog

Heartfield Online

Ein neuer Online-Katalog macht die Werke des politischen Künstlers John Heartfield zugänglich.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Publikation

Journal der Künste 12

Kostenlos digital und als Printausgabe erhältlich

Bestellungen an info@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Foto: Gernot Krämer

DIGITAL

Publikation

SINN UND FORM

Die zweimonatlich von der Akademie der Künste herausgegebene Zeitschrift öffnet ihr Heftarchiv.

Sonntag, 29.6.
Tanz-Performance

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer

Choreografie Gerhard Bohner, 1977, Musik Hans -Joachim Hespos. Neuproduktion 2014, Bayerisches Staatsballett II, Ltg. Colleen Scott, Ivan Liška.

 

€ 30/25 + 25/15. Es gilt die Tanzcard.

Sonntag, 29.6.
Führung

11 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

Gisèle Freund. Fotografische Szenen und Porträts

Kuratorenführung mit Janos Frecot und Gabriele Kostas.

 

€ 2 zuzüglich Ausstellungsticket (€ 6/4) / bis 18 Jahre frei

Sonntag, 29.6.
Tanz-Performance

11 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer

Choreografie Gerhard Bohner, 1977, Musik Hans-Joachim Hespos. Neuproduktion 2014, Bayerisches Staatsballett II, Ltg. Colleen Scott, Ivan Liška.

 

€ 30/25 + 25/15. Es gilt die Tanzcard.

Samstag, 28.6.
Tanz-Performance

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer

Choreografie Gerhard Bohner, 1977, Musik Hans-Joachim Hespos. Neuproduktion 2014, Bayerisches Staatsballett II, Ltg. Colleen Scott, Ivan Liška.

 

€ 30/25 + 25/15. Es gilt die Tanzcard.

Freitag, 27.6.
Tanz-Performance

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer

Choreografie Gerhard Bohner, 1977, Musik Hans-Joachim Hespos. Neuproduktion 2014, Bayerisches Staatsballett II, Ltg. Colleen Scott, Ivan Liška.

 

€ 30/25 + 25/15. Es gilt die Tanzcard. 

Mittwoch, 25.6.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Schwindel der Wirklichkeit. Vorbereitungsbüro. Digital codiert: Walter Benjamins Passagen-Werk

Walter Benjamins Passagen-Werk Gespräch mit Patrizia Bach, Knut Ebeling und Siegfried Zielinski.

 

Eintritt frei

Dienstag, 24.6.
Gespräch

18 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Experiment und Bewahrung Rekonstruktion im Tanz

„Das Triadische Ballett“ und andere TANZFONDS ERBE-Projekte in Demonstrationen und Gesprächen.

 

€ 5/3. Es gilt die Tanzcard.

Mittwoch, 18.6.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Schwindel der Wirklichkeit. Vorbereitungsbüro. Schwindel der Finanzprodukte – Konsequenzen für die Stadtkultur

Gespräch mit Cordelia Polinna, Wolfgang Kil u. a., Einführung und Moderation Wilfried Wang.

 

Eintritt frei

Sonntag, 15.6.
Führung

11 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

Gisèle Freund. Fotografische Szenen und Porträts

Kuratorenführung mit Janos Frecot und Gabriele Kostas.

 

€ 2 zuzüglich Ausstellungsticket (€ 6/4) / bis 18 Jahre frei

Mittwoch, 11.6.
Gespräch

17 Uhr

Schwindel der Wirklichkeit. Vorbereitungsbüro. Ziviler Ungehorsam

Gespräch mit Canan Bayram, Carsten Gericke, Bernd Lindner, Serhij Zhadan und Selma Wels. In Zusammenarbeit mit dem poesiefestival berlin.

Eintritt frei

Donnerstag, 5.6.
Festival

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Weltklang – Nacht der Poesie Eröffnung des poesiefestivals berlin 2014

Mit Paulus Böhmer, Criolo, Mariusz Grzebalski, Ko Un, Les Murray, Alice Notley, Anja Utler, Phillippa Yaa de Villiers u.a.

 

€ 10/7 

4. – 6.6.
Tanz-Performance
Mittwoch, 4.6.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Halle 3

Schwindel der Wirklichkeit. Vorbereitungsbüro. Homo ludens digitalis. Zur Entgrenzung des Spiels

Gespräch mit Mark Butler, Jan Distelmeyer, Mathias Fuchs und Margarete Jahrmann.

 

Eintritt frei

3. – 4.6.
Abschlussveranstaltung

Valeska-Gert-Gastprofessur – Xavier Le Roy

15 - 18 Uhr 

Holzmarktstr. 33,
10243 Berlin.

Abschlusspräsentation. In Kooperation mit der FU Berlin und dem DAAD 

www.radialsystem.de 

Eintritt frei


powered by webEdition CMS