(Post)Koloniales Unrecht und juristische Interventionen

Bernadus Swartbooi

Foto: Yero Adugna Eticha © Akademie der Künste, Berlin

Bernadus Swartbooi (geb. in Karasburg, Namibia) ist Aktivist und engagiert sich führend beim Landless People’s Movement (LPM) in Namibia. Die Bewegung wurde mit dem Ziel gegründet, die Bodenpolitik in Namibia fundamental zu reformieren und setzt sich für die Rückgabe von Grundstücken ein, die während des deutschen Kolonialismus unterschlagen wurden. Derzeit vergrößert die Bewegung ihre Präsenz in Europa und ernannte kürzlich einen Repräsentanten für Deutschland.

 

Zurück zur Übersicht