Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Boris Baltschun

Boris Baltschun, geboren 1974 in Bremen, Musiker und Künstler, lebt in Berlin. Er begann schon als Kind, Klavier zu spielen, war Mitglied verschiedener Bands und Ensembles und begann im Teenageralter zu komponieren. Später studierte er Sonologie am Royal Conservatory in Den Haag. In den letzten 20 Jahren entwickelte er seine eigenen Projekte zwischen (Sound-)Performance, Installation und Radio. Seit 1999 verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit Serge Baghdassarians, mit dem er weltweit auftritt und ausstellt. 2017 nahmen sie an der documenta 14 teil und realisierten eine Installation für die Donaueschinger Musiktage.

 

Zurück zur Übersicht