Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Frank Bretschneider

Frank Bretschneider, Jahrgang 1956, arbeitet als Musiker, Komponist und Videokünstler in Berlin an einem vorwiegend elektronisch erzeugten, auf repetitiven, komplexen Rhythmusstrukturen und verschachtelten Texturen basierenden Werk, dessen vielschichtiger Klang von den Experimentieranordnungen der modernen Physik inspiriert scheint und oft durch computergenerierte, perfekt synchronisierte Visualisierungen ergänzt wird.

1986 gründete Bretschneider AG Geige, eine der einflussreichsten ostdeutschen Untergrundbands. Vor dem Mauerfall war ihr Wirken auf den Osten beschränkt, nach 1989 wurden sie zu Auftritten in ganz Deutschland und Europa eingeladen und veröffentlichten drei Alben, bevor sie sich 1993 trennten. 1996 war Bretschneider Mitbegründer von raster-noton und hat seitdem zahlreiche Soloalben veröffentlicht.

 

Zurück zur Übersicht