Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Mara Traumane

Mara Traumane ist Kunsthistorikerin und Kuratorin. Von 2005 bis 2011 war sie für die Erhaltung und Forschung des Archivs des Rigaer Künstlerkollektivs "Werkstatt zur Restauration nie empfundener Gefühle" (NSRD) verantwortlich. 2014-2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Literatur und Kunst vor Gericht: Fokus Osteuropa am Slawischen Seminar der Universität Zürich. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kunst und Kulturpolitik der Nachkriegszeit in Osteuropa, interdisziplinäre Kunst und feministische Forschung.

 

Zurück zur Übersicht