Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Axel Dörner

Axel Dörner, geboren 1964, studierte Trompete und Klavier in Köln und Arnheim. Als er 1994 nach Berlin zog, begann die Zusammenarbeit mit Sven-Åke Johansson in verschiedenen Besetzungen , die sich bis heute fortsetzt. Seit 2000 arbeitet Dörner an einer elektronischen Erweiterung der Musik seiner Trompete (zusammen mit Sukandar Kartadinata). Als eine der einzigartigsten Stimmen der freien Improvisationsszene entwickelte er in den späten 1990er Jahren eine vollkommen eigene Sprache auf der Trompete. Die meisten der Ensembles, denen Dörner angehört, zeichnen sich durch eine Kollektivstruktur aus.

 

Zurück zur Übersicht