Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Katalin Ladik

Katalin Ladik ist eine ungarische Dichterin, Performerin und Schauspielerin. Geboren 1942 in Novi Sad, Jugoslawien (heute Serbien), lebt und arbeitet sie seit 20 Jahren abwechselnd in Novi Sad, in Budapest (Ungarn) und der Insel Hvar (Kroatien). Neben ihren geschriebenen Gedichten kreiert sie Klanggedichte, visuelle Poesie und Performances, sie schreibt und performt experimentelle Musik und Hörspiele. Sie ist außerdem experimentelle Künstlerin (Happenings, Mail Art, experimentelle Theaterstücke). Ladik erforscht Sprache durch visuelle und stimmliche Ausdrucksweisen wie auch Bewegung und Gesten und ist regelmäßiger Gast internationaler Festivals. 2017 nahm sie an der documenta 14 teil.

 

Zurück zur Übersicht