Otto Bartning (1883–1959). Architekt einer sozialen Moderne

Führungen und Workshops

Zu der Ausstellung „Otto Bartning (1883-1959). Architekt einer sozialen Moderne“ gibt es folgende Führungen und Workshops:

  • Öffentliche Führungen
    Dienstags, 18 Uhr
    Sonntags, 12 Uhr
    Am Ostersonntag und Ostermontag sowie am 1. Mai  und Pfingstmontag finden jeweils um 12 Uhr Führungen statt.
    € 2 zzgl. Ausstellungsticket
    Ohne Anmeldung
    In deutscher Sprache
  • Führungen mit Kuratoren
    Ohne Anmeldung
    2 € zzgl. Ausstellungsticket
    Führungen mit Sandra Wagner-Conzelmann:
    7.5.2017, 17 Uhr
    9.6.2017, 15 Uhr
  • Sonderführungen auf Englisch, Französisch, Ungarisch und Russisch
    Termin auf Anfrage
    Mit Anmeldung
    Einmalig 30 € zzgl. Ausstellungsticket pro Person
    (für Studierendengruppen Eintritt frei, mit Nachweis)
  • Führungen für Schulklassen
    Termin auf Anfrage
    Mit Anmeldung
    Einmalig 30 €
  • Führungen für sehbehinderte und blinde Besucher
    Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben
    Mit Anmeldung
    Ermäßigte Eintrittskosten (4 €), Begleitperson frei

Weitere Informationen zu Terminen und Anmeldung: KUNSTWELTEN

Sonderführungen

Otto Bartning und die Reichsforschungssiedlung Haselhorst mit Michael Bienert
8.4.2017, 14–16 Uhr
Erstmals beleuchtet eine Führung die herausragende Rolle des Architekten Otto Bartning bei der Planung der ehemaligen „Reichsforschungssiedlung Haselhorst“ mit 3500 Wohnungen, die von dem Wohnungsunternehmen Gewobag bis 1934 errichtet wurden.
Anmeldung erforderlich bis zum 5.4.2017: m.fischer@gewobag.de
Teilnahme kostenfrei
In deutscher Sprache
Weitere Informationen: www.text-der-stadt.de/Haselhorst.html

Workshops

Für Schüler ab 3. bis 12. Klasse finden Architektur-, Musik-, Tanz- und Theaterwerkstätten zur Auseinandersetzung mit Otto Bartnings Konzepten über soziale Räume statt. Weitere Informationen: KUNSTWELTEN