VORTRAG

Alfred Grosser
WELCHE WERTE FÜR EUROPA NACH FRANKREICHS NEIN?

28.10. Freitag
Pariser Platz

Alfred Grosser stellt seine Analyse Europas nach dem Nein Frankreichs zur europäischen Verfassung vor:

"Es bremst, aber zerstört weder die europäischen Menschenrechte noch deren Gericht. Die Werte mit und ohne Gott sind heute in Europa weitgehend die gleichen, vor allem weil sich die Kirchen verändert haben. Das ‚Gott mit uns’, den zürnenden Gott, der den Feind strafen wird, gab es 1914. Heute liegt es in Washington. Aber die Selbstüberschätzung der Kirchen und die Verniedlichung ihrer Vergangenheit gibt es in Deutschland mehr als in Frankreich – und vor allem in Rom."

Alfred Grosser,  geb. 1925 in Frankfurt a. M., 1933 Emigration nach Frankreich, seit 1937 französischer Staatsbürger, im 2. Weltkrieg in der Résistance, 1955 – 1992 Professor für politische Wissenschaften in Paris, Präsident des CIRAC (Centre d’information et de recherche sur l’Allemagne contemporaine), Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels.


powered by webEdition CMS