KAIROS – CHRONOS

3.3.2006
Pariser Platz

"Georg Schwark ist Tubist. Als solcher bläst er in die Tuba. Manchmal spricht er auch hinein. Oder er singt. Mit und ohne Tuba. Der Tubist des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin ist ein vielseitiger Künstler mit Zirkuserfahrung (als Artist!) und mit schauspielerischer Naturbegabung. Tuba-Kollege Dietrich Unckrodt hat es vor vielen Jahren schon gesagt: 'Die (sinfonisch junge) Tuba hat das Zeug dazu, in der Neuen Musik ein ganz eigenständiges Instrument zu sein.' Georg Schwark wird es beweisen." (Steffen Georgi)
Veranstaltung der Akademie der Künste in Kooperation mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und der Kammerakademie Potsdam (siehe auch 7.4.)


powered by webEdition CMS