Johanna Diehl, <i>Das imaginäre Studio XIV</i> (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm

Stefan Keller

Stefan Keller wurde 1974 in Zürich geboren. Von 1995 bis 2002 studierte er an der Musikhochschule Zürich Oboe, von 2002 bis 2007 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin Komposition sowie Musiktheorie und elektroakustische Musik. Von 2006 bis 2016 unterrichtete Stefan Keller an der Hochschule für Musik Hanns Eisler theoretische Fächer, Analyse Neue Musik und Instrumentation. 2008/2009 besuchte er den Cursus 1 am IRCAM in Paris und hielt sich im Rahmen eines Stipendiums des Berliner Senats an der Cité des Arts auf. Seit einem ersten Indienaufenthalt im Frühjahr 2005 beschäftigt sich Stefan Keller mit der nordindischen klassischen Musik und erlernt das Tablaspiel, erst bei Gert-Matthias Wegner, seit 2012 bei Aneesh Pradhan. 2012/2013 erhielt er ein Jahresstipendium des DAAD für einen Studienaufenthalt im Mumbai.