Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Konrad „Conny“ Bauer

Konrad „Conny“ Bauer (*1943 in Halle (Saale), Deutschland) studierte Posaune in Dresden. Er ist durch seine mehrstimmigen Blastechniken bekannt. Ab 1984 war er Vorsitzender der Sektion Jazz beim Komitee für Unterhaltungskunst der DDR. 1987/88 leitete er das Jazzorchester der DDR. Er wurde im Verlauf seiner Karriere mit diversen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem SWR-Jazzpreis. Sein 2008 erschienenes Album Der gelbe Klang erhielt einen Platz auf der Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Grenzgänge. Conny Bauer spielt neben seinen Solo-Konzerten aktuell in unterschiedlichen Besetzungen, sowie mit der freien Opernkompanie Novoflot.

 

Zurück zur Übersicht