DEGEM Konzert

Konzert mit Werken im Rahmen der diesjährigen Ausschreibung der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik (DEGEM). Außerdem sind die mit dem Thomas- Seelig-Musikpreis 2018 und 2019 verbundenen Kompositionsaufträge an Beatriz Ferreyra und Magdalena Długosz, vergeben von der DEGEM, als Uraufführung zu hören. Interpreten: Rocío Bolaños (ES/UK), Bassklarinette; Benjamin Völkel (DE), Oboe. Die Elektronik wird jeweils von den Komponist*nnen Andre Bartetzki, Beatriz Ferreyra, Ralf Hoyer, Hunjoo Jung und Tamon Yashima selbst gespielt.

Programm

Ralf Hoyer, Akzeleration (ZEITgezeichnet 1) (2010/2019), 6-Kanal Fixed Media

Tamon Yashima, grün, grün, grün ... (2016/17) für Oboe und 2-Kanal Live-Elektronik

Hanna Hartman, CRUSH (2016), 2-Kanal Fixed Media

Hunjoo Jung, refLEction refRAction difFRAction (2016) für Bassklarinette und 8-Kanal Live-Elektronik

Andre Bartetzki, SHIFT (2014), pshychoakustische Musik für 140 Oszillatoren

Magdalena Długosz, Neues Werk (2019) (UA), 8-Kanal Fixed Media

Beatriz Ferreyra, Huellas entreveradas (2018) (UA), 8-Kanal Fixed Media

 

Interpreten / Mitwirkende

Rocío Bolaños – Bassklarinette • Benjamin Völkel – Oboe

 

 

In Zusammenarbeit mit der DEGEM.

 

zurück zur Übersicht