Darstellende Kunst – Mitglieder

Henning Rischbieter

Theaterwissenschaftler

Am 22. März 1927 in Hannover geboren,
gestorben am 22. Mai 2013.
Von 1994 bis 2013 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.
Von 1997 bis 2000 Stellvertretender Direktor der Sektion Darstellende Kunst.

Biographie

1948-1953 Studium der Geschichte und Germanistik in Göttingen.
1953-1957 Lehrer an einer Heimvolkshochschule.
1957-1962 Geschäftsführer der Volksbühne Hannover.
1960 Gründung der Zeitschrift "Theater heute" (mit dem Verleger Erhard Friedrich).
1977-1997 Professor für Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

Werk

Publikationen:
Monographien über Brecht, Gorki und Peter Weiss.
Henning Rischbieter (Hrsg.), Welttheater, Braunschweig 1962.
Henning Rischbieter (Hrsg.), Theater-Lexikon, Zürich 1983.
Henning Rischbieter (Hrsg.), Bühne und bildende Kunst im 20. Jahrhundert. Maler und Bildhauer arbeiten für das Theater, Velber bei Hannover 1968.
Henning Rischbieter (Hrsg.), Theater im Dritten Reich, Seelze-Velber 1999.
Henning Rischbieter, Schreiben, Knappwurst, abends Gäste. Erinnerungen, Springe 2009.

powered by webEdition CMS