(Post)Koloniales Unrecht und juristische Interventionen

Christophe Marchand

Christophe Marchand

Christophe Marchand ist einer der Gründer und Partner der Anwaltskanzlei Jus Cogens und Mitglied der Anwaltskammer Brüssel (1996). Sein Spezialgebiet ist (internationales) Strafrecht. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Auslieferungsfällen und der Verteidigung von Personen, die des Terrorismus beschuldigt werden. Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und den Vertragsorganen der Vereinten Nationen hat er mehrere bahnbrechende Fälle verhandelt, unter anderem zu Fragen der Terrorismusbekämpfung und Folter. Er ist außerdem wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Vrije Universiteit Brussel (Grundrechte und Konstitutionalismus). Zurzeit vertritt er die Familie von Patrice LUMUMBA, Julian ASSANGE und die katalanische Regierung im Exil.

 

Zurück zur Übersicht