(Post)Koloniales Unrecht und juristische Interventionen

Claire Tixeire

Claire Tixeire

Claire Tixeire arbeitet zu stategischer Prozessführung beim ECCHR seit 2011, wo sie zudem das Ausbildungsprogramm leitet, in dem jungen Anwältinnen und Anwälten progressive und kritische Perspektiven auf Recht vermittelt werden. Von 2004 bis 2011 war sie in New York für das Center for Constitutional Rights (CCR) tätig und insbesondere zur Verantwortlichkeit von US-Staatsbediensteten für Folter. Damals leitete sie auch die Vertretung der International Federation for Human Rights (FIDH) vor der Vereinten Nationen in New York.

Weitere Informationen

 

Zurück zur Übersicht