Koloniales Erbe

Julia Phillips

Julia Phillips

Julia Phillips, geboren und aufgewachsen in Hamburg, ist deutsche und amerikanische Staatsbürgerin. Sie studierte Bildende Kunst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, bevor sie am MFA Programm der Columbia University in New York teilnahm. Seit Ihrem Masterabschluss 2015 lebt sie in New York und nahm an zahlreichen internationalen Residency Programmen teil. Neben ihren Arbeiten auf Papier und Video arbeitet Phillips hauptsächlich mit Keramik und Metall, indem sie Skulpturen schafft, die an funktionale Objekte erinnern, brauchbar für den Menschenkörper und andere physische Beziehungen zugleich. Ihre Arbeit ist momentan im New Museum in New York City zu sehen und ihre erst institutionelle Soloausstellung eröffnete im April im MoMA PS1 mit dem Titel Failure Detectio. Zudem nimmt Phillips an der 10. Berlin Biennale teil.

Weitere Informationen

 

Zurück zur Übersicht