Koloniales Erbe

Rahul Rao

Rahul Rao

Rahul Rao ist Hochschuldozent für Politik an der SOAS University of London. Sein Forschungsinteresse gilt in erster Linie der Theorie der internationalen Beziehungen, insbesondere den internationalen Beziehungen Südasiens, zeitgenössischem politischem Denken sowie Gender und Sexualität. Zurzeit arbeitet er an einem Buch zu queerer postkolonialer Temporalität. In seinem ersten Buch Third World Protest: Between Home and the World (Oxford University Press, 2010) untersuchte er das Verhältnis von Kosmopolitismus und Nationalismus im postkolonialen Protest. Er ist Mitglied des Kollektivs Radical Philosophy und schreibt regelmäßig Blog-Beiträge auf The Disorder of Things.

Weitere Informationen

 

Zurück zur Übersicht