Bildende Kunst – Mitglieder

Johann Christoph von Wöllner

Staatsminister

Am 13. März 1732 in Döberitz/Mark geboren,
gestorben am 10. September 1800.
Von 1787 bis 1800 Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin.
Assessor

Biographie

Joh. Christoph von Wöllner geboren 13. März 1732, ohnweit Spandow in dem Dorfe Döbritz, starb den 10. September 1800 auf einem seiner Güter Großriez bei Beeskow. Eines Predigers Sohn studirte er zu Halle Theologie u. wurde 1759 Prediger zu Großbehnitz bei Berlin, legte seine Stelle nieder u. wurde Kamerrath des Prinzen Heinrich. Fried. Wilh. II. erhob ihn 1786 in den Adelstand, dan wurde er geheim Oberfinanzrath u. Intendant des königl. Bauwesens u. den 3. Juli 1788 Minister. Nach dem Tode Fr. Wilh. II. erhielt er seinen Abschied.
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)