Hanns Schimansky o.T., 2016 (Detail), Foto: Eric Tschernow © Künstler
17.6. – 10.9.
Ausstellung

Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Mühlenstr. 1
16831 Rheinsberg

Hanns Schimansky – Linienwärts

Di – So 10 – 17.30 Uhr

Eintritt: € 4/3

In deutscher Sprache

Käthe Kollwitz, Sich niederbeugender Mann. Detailstudie zur lithografischen Fassung des „Gedenkblattes für Karl Liebknecht“, 1919 © Akademie der Künste, Berlin, Kunstsammlung
5.7. – 24.9.
Ausstellung

Galerie Parterre Berlin
Danziger Straße 101
Haus 103
10405 Berlin

Käthe Kollwitz und Berlin Eine Spurensuche zum 150. Geburtstag

Mi – So 13 – 21 Uhr
Do 10 – 22 Uhr

Eintritt frei

Katharina Sieverding, Deutschland wird deutscher XLI-92, 1992, Fünffarben-Offsetdruck, 351 x 252 cm, Plakatierung in Berlin vom 30. April bis 12. Mai 1993. © Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst, Bonn 2017 © Foto: studio111a
12.7. – 27.8.
Ausstellung

Käthe-Kollwitz-Preis 2017 Katharina Sieverding

Di – So 11 – 19 Uhr

€ 5/3

Bis 18 Jahre und dienstags von 15 bis 19 Uhr Eintritt frei

Thomas Lehr, Foto © Peter-Andreas Hassiepen
Donnerstag, 31.8.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Thomas Lehr: Schlafende Sonne

Lesung mit Thomas Lehr

Einführung und Gespräch: Sigrid Löffler

6/4 €

Ticket kaufen

Frontcover des Kataloges anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Malik-Verlages 1966. Akademie der Künste, Berlin © Deana Wyland-Fries
Samstag, 2.9.
Ausstellungseröffnung

15 Uhr

John-Heartfield-Haus
Schwarzer Weg 12
15377 Waldsieversdorf

100 Jahre Malik-Verlag

Lesung, Konzert und Vortrag mit Michael Krejsa, Susanne Thier, Maria Thomaschke, Susanne Stock, Beatrix Strobel und Daniel Adolf

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Blick in den Heartfield-Raum der Ausstellung „Film und Foto“, Stuttgart, 1929 © Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv
3.9. – 1.10.
Ausstellung

John-Heartfield-Haus
Schwarzer Weg 12
15377 Waldsieversdorf

100 Jahre Malik-Verlag

Fr – So 13 – 18 Uhr

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Peter Ronnefeld, Ablaufskizze zum Ballett „Peter Schlemihl“ (1956). Akademie der Künste, Peter-Ronnefeld-Archiv 470
Sonntag, 3.9.
Filmpremiere

19.30 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Ronnefeld.
Das Betreten der Zukunft

Begrüßung: Werner Grünzweig

Einführung: Christian Reichart

Musik: Chiharu Taki, Robert Kolinsky, Wolfgang Boettcher

In deutscher Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

Hazel Rosenstrauch, Foto: Erika Babatz
Montag, 4.9.
Gespräch

20 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Akademie-Dialog:
Über den Umgang mit Komplexität

Gespräch mit Jeanine Meerapfel und Hazel Rosenstrauch

In deutscher Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

Uwe Timm, Foto © Gunter Glücklich
Dienstag, 5.9.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Uwe Timm: Ikarien

Lesung: Uwe Timm

Einführung und Gespräch: Mathias Greffrath

In deutscher Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

Brunnenbad am 16.6.2017. Foto: Karin Lelonek
8. – 12.9.
Videoinstallation
Grafik: Felix Lüdicke / Foto: Christian Schneegass
Freitag, 8.9.
Performance

18 Uhr

Wasserbecken vor der Hansabibliothek
Hansaplatz
10557 Berlin

Present People III – BRUNNENTAFEL

Künstlerische Aktion mit Performance, Tafel und Dinner

Eintritt frei

Foto © Christian Schneegass
Sonntag, 10.9.
Führung

12 Uhr

Tag des offenen Denkmals

Hausführungen von Stipendiaten der JUNGE AKADEMIE um 12 und 14 Uhr

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Foto: Boosey & Hawkes, Bote & Bock, Archiv
Sonntag, 10.9.
Konzert und Diskussion

17 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Isang Yun heute

Im Rahmen der Berliner Festspiele

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Foto: Manfred Mayer
Montag, 11.9.
Konferenz

9.30 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Moderne neu denken

9.30 – 21 Uhr

Konferenz mit u. a. Franziska Bollerey, Michael Bräuer, Arno Brandlhuber, Thomas Flierl und Kerstin Wittmann-Englert

Anmeldung: lelonek@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Kuppelsaal im bcc. Foto: bcc Berlin Congress Center GmbH
Dienstag, 12.9.
Konferenz

10 Uhr

bcc Berlin Congress Center GmbH
Alexanderstraße 11
10178 Berlin

Moderne neu denken

10 – 13.15 Uhr

Konferenz mit Jörg Haspel, Thomas Flierl, Birgitta Ringbeck, Jeremie Hoffmann, Michael Schmidt, Alla Stashkevich, Maciej Czarnecki, Natalia Dushkina, Manfred Kühne, Bernhard Furrer und Marieke Kuipers

Anmeldung: lelonek@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
Mittwoch, 13.9.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Eröffnung mit Jeanine Meerapfel und Alexander Horwath

Film: Von Heute auf Morgen

Einführung: Diedrich Diederichsen

In englischer Sprache

Eintritt frei 

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
14.9. – 19.11.
Ausstellung

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Di – So 11 – 19 Uhr

€ 7/4

Bis 18 Jahre und dienstags ab 15 Uhr Eintritt frei

Führungen: So 12 Uhr, € 3 zzgl. Ausstellungsticket

Mirkan Deniz. Foto © Mirkan Deniz
Donnerstag, 14.9.
Gespräch

19 Uhr

„You Want Kilims, But I Do Films“.
Kunst und Kultur in der Türkei

Künstlergespräch mit Mirkan Deniz

Begrüßung: Eran Schaerf

In deutscher Sprache

Eintritt frei 

Mirkan Deniz, Masa, 2015/16. Foto © Mirkan Deniz
14. – 24.9.
Ausstellung
Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
15. – 17.9.
Rencontre I

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Die Rencontres sind öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Veranstaltungen im Foyer ist der Eintritt frei. Für Filmveranstaltungen im Studio (Saal) kosten die Tickets jeweils € 6 / ermäßigt € 4.

Ingo Schulze, Foto: Gaby Gerster
Donnerstag, 21.9.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Ingo Schulze: Peter Holtz.
Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst

Lesung: Ingo Schulze

Einführung und Gespräch: Joseph Vogl

In deutscher Sprache

€ 6/4 

Ticket kaufen

Péter Nádas, Foto © Gáspár Stekovics
Mittwoch, 27.9.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Péter Nádas: Aufleuchtende Details

Lesung: Péter Nádas

Einführung und Gespräch: Andreas Isenschmid

In englischer Sprache

€ 6/4 

Ticket kaufen

Johanna Diehl, Das imaginäre Studio XIV (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm © Johanna Diehl
Donnerstag, 28.9.
Eröffnungsveranstaltung

17.30 Uhr

KONTAKTE '17 Biennale für Elektroakustische Musik und Klangkunst

Festival-Eröffnung mit Vernissage, Klanginstallationen, Konzerten

Werke von Enno Poppe, Mauricio Kagel, Stefan Keller u. a.

Festivalpass: € 32/17
Tagespass: € 15/9

Veranstaltungen:
€ 6/4 (Studiofoyer, Halle 1)
€ 13/7 (Großes Parkett, Halle 2)

Eintritt in die Ausstellung mit Ticket

Klanginstallationen und sonstige Veranstaltungen: Eintritt frei

Begrenztes Platzkontingent bei allen Veranstaltungen und Konzert

Johanna Diehl, Das imaginäre Studio XIV (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm © Johanna Diehl
28.9. – 1.10.
Festival

KONTAKTE '17 Biennale für Elektroakustische Musik und Klangkunst

Konzerte, Klanginstallationen, Performances, Künstlergespräche, Filme, Workshops

Festivalpass: € 32/17
Tagespass: € 15/9

Veranstaltungen:
€ 6/4 (Studiofoyer, Halle 1)
€ 13/7 (Großes Parkett, Halle 2)

Eintritt in die Ausstellung mit Ticket

Klanginstallationen und sonstige Veranstaltungen: Eintritt frei

Begrenztes Platzkontingent bei allen Veranstaltungen und Konzert

Gustav Kluge, Abbruch der Beziehungen, 2011 © Gustav Kluge/Galerie Michael Haas, Foto: Dirk Masbaum
29.9. – 10.12.
Ausstellung

Käthe Kollwitz Museum Köln
Neumarkt 18-24
50667 Köln

Kollwitz neu denken Käthe-Kollwitz-Preisträger der Akademie der Künste, Berlin

Di – Fr, 10 – 18 Uhr
Sa – So, 11 – 18 Uhr

€ 5/2

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Our Stories – Rewrite the Future“ auf der Terrasse der Akademie am Pariser Platz am 15.6.2017. Foto © Martina Krafczyk
Sonntag, 1.10.
Workshop

17 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

UNSERE GESCHICHTEN. OUR STORIES – REWRITE THE FUTURE

Dritter Workshop im Projekt Our Stories – Rewrite the Future

Oğuz Büyükberber und Marc Sinan, Foto © Michel Marang
Mittwoch, 4.10.
Konzert

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

„You Want Kilims, But I Do Films“.
Kunst und Kultur in der Türkei upon nothingness, there

Ein Duo-Projekt von Marc Sinan (E-Gitarre & Elektronik) und Oğuz Büyükberber (Klarinetten & Elektronik)

Begrüßung: Arnold Dreyblatt

Gespräch mit Simone Heilgendorff

In englischer Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

Ausstellungsleitung der Berliner Secession, 1928 (Ausschnitt), Foto © Zander & Labisch
Mittwoch, 4.10.
Buchpräsentation

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Die Berliner Secession 1899–1937.
Chronik, Kontext, Schicksal

Bildvortrag, Lesung, Gespräch: Bernhard Echte und Anke Matelowski

Begrüßung: Werner Heegewaldt

In deutscher Sprache

€ 6/4

Nimbus. Kunst und Bücher

Ticket kaufen

© Bühnenbildklasse UdK
Donnerstag, 5.10.
Theateraufführung

19 Uhr

Pariser Platz

Black Box

DESOLATION. Ein Mysterienspiel

Theateraufführung nach Masked and Anonymous (Film, 2003)

Drehbuch und Musik: Bob Dylan

Kooperation Studierender der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ sowie der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

In deutscher Sprache

€ 13/7

© Bühnenbildklasse UdK
Freitag, 6.10.
Theateraufführung

18 Uhr

Pariser Platz

Black Box

DESOLATION. Ein Mysterienspiel

Theateraufführung nach Masked and Anonymous (Film, 2003)

Drehbuch und Musik: Bob Dylan

Kooperation Studierender der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ sowie der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

In deutscher Sprache

€ 13/7

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
7. – 14.10.
Arnold-Schönberg-Woche

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Eintritt frei für:
Film 13.9.
Workshop 7. & 8.10.
Öffentliche Probe 11.10.
Foyergespräch 12.10.

Film 7.10.: € 6/4

Konzert & Film 12. & 14.10.: € 13/7

© Bühnenbildklasse UdK
Samstag, 7.10.
Theateraufführung

17 Uhr

Pariser Platz

Black Box

DESOLATION. Ein Mysterienspiel

Theateraufführung nach Masked and Anonymous (Film, 2003)

Drehbuch und Musik: Bob Dylan

Kooperation Studierender der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ sowie der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

In deutscher Sprache

€ 13/7

© Bühnenbildklasse UdK
Samstag, 7.10.
Theateraufführung

20 Uhr

Pariser Platz

Black Box

DESOLATION. Ein Mysterienspiel

Theateraufführung nach Masked and Anonymous (Film, 2003)

Drehbuch, Musik: Bob Dylan

Kooperation Studierender der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ sowie der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

In deutscher Sprache

€ 13/7

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
15.10. – 5.11.
Retrospektive

Hanseatenweg

u. a.

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Filme Akademie der Künste: € 6/4

Für die Filmprogramme in den Kinos gelten die dortigen Kartenpreise

Lia Rodrigues, Foto © Sammy Landweer
Dienstag, 17.10.
Vortrag

19 Uhr

Hanseatenweg

Clubraum

Valeska-Gert-Gastprofessur Wintersemester 2017/2018 –
Lia Rodrigues Being Together

Einführungsveranstaltung

Lecture und Gespräch mit Ricardo Carmone (Tanzkurator HAU)

In Kooperation mit der FU Berlin und dem DAAD

In englischer Sprache

Eintritt frei

Foto: Akademie der Künste
Dienstag, 17.10.
Gespräch

20 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Akademie-Dialog.
Schlossattrappe/Wippe/Scheune

Gespräch mit Klaus Lederer, Jeanine Meerapfel und Wilfried Wang

In deutscher Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

Márta Mészáros, Foto © Gáspár Stekovics
Mittwoch, 18.10.
Preisverleihung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Konrad-Wolf-Preis 2017:
Márta Mészáros

Film: Das Mädchen, HU 1968, OmU

Gespräch mit Márta Mészáros

Begrüßung: Jeanine Meerapfel

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Wolfgang Hilbig, Foto: Jürgen Bauer
Donnerstag, 19.10.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Michael Opitz:
Wolfgang Hilbig. Eine Biographie

Lesung: Michael Opitz

Einführung und Gespräch: Erdmut Wizisla

In deutscher Sprache

€ 6/4

Ticket kaufen

© e-werk
Freitag, 20.10.
Konzert

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

electric attack #3 – Aceton

Konzert: Ensemble e-werk

Mit Kompositionen von A. Bornhoeft, M. Tadini, S. Lienenkämper (UA), H. Oehring, D. Weissberg, A. Willers (UA) u. a. 

€ 13/7

Ticket kaufen

Leo Borchard am Dirigentenpult, Foto: Privatbesitz Archiv Karin Friedrich, Gauting
Sonntag, 22.10.
Buchpräsentation

11 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Der Dirigent, der nicht mitspielte.
Leo Borchard 1899–1945

Mit Matthias Sträßner, Habakuk Traber und Barbara Schieb

Begrüßung: Daniela Reinhold

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Bertolt Brecht und Walter Benjamin spielen Schach, 1934, Skovsbostrand/Dänemark, Foto: unbekannt © Akademie der Künste, Berlin, Bertolt-Brecht-Archiv
Mittwoch, 25.10.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Benjamin und Brecht.
Denken in Extremen

Ausstellungseröffnung mit Jeanine Meerapfel, Erdmut Wizisla, Corinna Harfouch, Hanns Zischler und Peter Thiessen

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Bertolt Brecht und Walter Benjamin spielen Schach, 1934, Skovsbostrand/Dänemark, Foto: unbekannt © Akademie der Künste, Berlin, Bertolt-Brecht-Archiv
26.10. – 28.1.
Ausstellung

Benjamin und Brecht.
Denken in Extremen

Di – So, 11 – 19 Uhr 

€ 9/6
Bis 18 Jahre und dienstags ab 15 Uhr Eintritt frei 

Führungen:
Di 17 Uhr
So 11.30 Uhr
€ 3 zzgl. Ausstellungsticket

In deutscher Sprache

Danièle Huillet und Jean-Marie Straub in den Gärten des Palais de Chaillot, Paris, 1990er Jahre © BELVA Film
10. – 11.11.
Rencontre II

Sagen Sie’s den Steinen. Zur Gegenwart des Werks von Danièle Huillet und Jean-Marie Straub

Die Rencontres sind öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Veranstaltungen im Foyer ist der Eintritt frei. Für Filmveranstaltungen im Studio (Saal) kosten die Tickets jeweils € 6 / ermäßigt € 4.