Baukunst – Mitglieder

Marco Venturi

Architekt und Stadtplaner

Am 19. April 1945 in Venedig geboren, lebt dort.
Seit 2002 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Baukunst.

www.marcoventuri.it

Biographie

Studium der Architektur am Istituto Universitario di Architettura di Venezia (IUAV), Abschluss 1969
1970-1972 Wissenschaftlicher Assistent, 1980-1986 Professor für Planung, Algier
1972-1981 Wissenschaftlicher Assistent und Lehrauftrag, Abteilung Städtebau, IUAV, Venedig
1981-1992 Forschungsprofessor, Venedig
1981-1992 Planung in Entwicklungsländern, Professor, Postgraduiertenausbildung, Venedig
1982-1983 sowie 1986-1988 Gastprofessur, Dortmund
1992-2001 Professor für Stadtplanung, IUAV, Venedig
1996-2000 Gastprofessur, Technische Universität Wien
2004 Professor für Stadtplanung a. D., Venedig
Mitwirkung in zahlreichen internationalen Workshops und Seminaren

Seit 1970 Forschungsarbeiten in vielen Universitäten und Institutionen (Universität Venedig, Ministerium für Forschung, Wissenschaft, Technologie, Italien, UNESCO, Europarat, Bundesministerium) sowie Fellowships (Center for Advanced Studies in Visual Arts - National Gallery, Canadian Center for Architecture, Hanse Wissenschaftskolleg) u.v.m.

Konferenzen und Vorträge u. a. in Kanada, den USA, Europa (Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Slowenien, Kroatien, Schweiz), Israel, Brasilien
Teilnahme an internationalen Juries u. a. Europan Competition, Kroatien 1999, Slowenien 2003, Grand Prix d'Architecture, Paris 1992. Diverse öffentliche Positionen, z.B. Berater des italienischen Außenministeriums, Ratsmitglied der Provinz Venedig, Planungsrat für die venezianische Lagune und das Hinterland, Regionalsekretär des Verbandes der Gebietskörperschaften u. a. m.

Werk

Planungen und Entwürfe
2003 Plätzesystem Aquileia, Italien, Wettbewerb
2003 Forschungzentrum Gießen, Deutschland, Wettbewerb
2002 Master plans für Labin, Kroatien; Celje, Slowenien; Berater
2001 Bahnstadt Heidelberg, Deutschland, Wettbewerb
2001 Sportzitadelle Caldogno, Italien, Wettbewerb
2000 Cultural administrative Centre, Sarajevo, Bosnien-Herzogowina, Wettbewerb
2000 Team für Revision des Master-Plans von Koper, Slowenien
1999 Wettbewerb für ein innovatives Dienstleistungszentrum, Erster Preis
1997 Kooperativer Wettbewerb für die Neue Stadt Pi Glilot, Israel; wird z.Z. realisiert
1996 Wettbewerb für das Zentrum von Bukarest, Rumänien
1995 Wettbewerb Layenhof, Mainz, Deutschland
1994 Wettbewerb für das AEG Gelände in Essen, Deutschland
1988 Wettbewerb für "The World's Most Beautiful House", Endauswahl
1982 Machbarkeitsstudie für Pläne in Niassa, Mozambique; Berater
1973 Wettbewerb für Sozialeinrichtungen der Fabrik in Buttrio, Italien; Preis
1972 Wettbewerb für die Bucht von Tanger, Marokko
1972 Vier Entwürfe für 270 Wohnungen in El Asnam, Algerien
1971 Wettbewerb für Colomb-Béchar, Algerien; Preis
1971 51 Angestelltenwohnungen in El Biar, Algerien
1971 120 Wohnungen in Boumerdes, Algerien
1970 54 Wohnungen in Beaulieu, Frankreich ((???))
1970 Wohnungsbauprojekt in M'Sila, Algerien
1970 Pilotprojekte für Schulen in Algerien
1970 Pilotprojekt für Lehrerwohnungen
1970 Blumenmarkt in Pescia, Italien; Wettbewerb
1969 Grundschule in Triest, Italien; Partner

Veröffentlichungen
Marco Venturi - Urban Proposals, Navarrini Hrsg., Venedig (Ferrarese) , im Druck
In between cities, Mitherausgeber, Mailand (Electa) 2003
Die gewendete Stadt, Berlin (Aschenbeck), 2003
Town Planning Glossary, München, 1989 und Venedig, 1990
Internationale Sommerakademie, Mitherausgeber, Venedig, 1996
Grandi Eventi, Herausgeber, Venedig, 1994
Neue Technologien: Herausförderung der Raumplanung?, Mitherausgeber, Dortmund (Irpud) 1988
Zahlreiche Aufsätze, Ausstellungen, Rezensionen

Auszeichnungen

2000 Alexander-von-Humboldt-Preis, Bonn