Ellen-Auerbach-Stipendium für Fotografie

Das Ellen-Auerbach-Stipendium ist ein Förderungsstipendium für internationale junge Fotografen. Die Fotografin Ellen Auerbach (1906-2004) hatte im Nachklang zu der Akademie-Ausstellung „Die Fotografin Ellen Auerbach“ (1998) das Stipendium gestiftet. Das Stipendium wurde 2006, zu Ellen Auerbachs 100. Geburtstag, erstmalig verliehen. Es wird aus ihrem Nachlass finanziert.

Die Ellen-Auerbach-Stipendiaten gehören zum Stipendiatenkreis der Jungen Akademie und sind in das jährliche Stipendiatenprogramm einbezogen. Die Akademie der Künste ermöglicht den Stipendiaten einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt in ihrem Haus in Berlin-Tiergarten. Im Archiv der Akademie der Künste können Arbeiten von Ellen Auerbach gesichtet werden

Das Stipendium wird in zweijährigen Abständen vergeben. Es ist mit 20.000 Euro dotiert, wovon 10.000 Euro für eine Ausstellung und ein kleines Katalogheft verwendet werden sollen. Eine eigene Bewerbung ist nicht möglich. Die Ellen-Auerbach-Stipendiaten werden von Akademie-Mitgliedern, Fachleuten oder internationalen Kuratoren empfohlen und durch eine Mitgliederjury ausgewählt.

Ellen-Auerbach-Stipendiaten

2014 Julian Röder
2012 Natalie Czech
2010 Anasthasia Khoroshilova
2008 Steve Sabella
2006 Yto Barrada