Koloniales Erbe

Sonntag, 24. Juni 2018
17 – 20 Uhr

CLOSING PLENARY
Planetary Utopias

Angela Davis (Distinguished Professor Emerita für History of Consciousness und Feminist Studies, University of California, Santa Cruz)
Gayatri Chakravorty Spivak (Professorin für Geisteswissenschaften, Columbia University, New York City)
Moderation: Nikita Dhawan

Anstelle einer eschatologischen Tradition, die dem kritischen Denken einen Anspruch von Ausrichtung und Zielsetzung verbunden mit Versprechungen von Erlösung und Erfüllung verleiht, lässt eine planetarische Herangehensweise an die Vorstellung von Utopien Hoffnung, Sehnsucht und Fantasie in vielerlei Richtung strömen, ohne dabei hegemoniale Paradigmen von Globalität und Transnationalität zu reproduzieren, die romantische Wunschträume von globaler Geselligkeit und transnationaler Solidarität bieten. Anders als eine rein zweckmäßige Herangehensweise an die Zukunft beinhaltet die formellose Offenheit planetarischer Utopien nicht nur ein Nachdenken darüber, was wir uns erhoffen, wünschen und vorstellen, sondern auch darüber, wo wir bei unseren Bestrebungen, dies zu tun, an Grenzen stoßen. Vor welchen Herausforderungen stehen wir, wenn wir uns ausgehend vom (Nicht-)Ort der Planetarität eine postimperiale Politik vorstellen?

 

Zurück zur Übersicht