29.4.2019

Junge Akademie lädt zu AGORA ARTES ein
Abschlusspräsentation der Stipendiatinnen und Stipendiaten 2018
am Samstag, den 4. Mai 2019, 18.30 – 22 Uhr

Ausstellung vom 5. bis 11. Mai 2019, Hanseatenweg
Performance S.C.H.U.U.L.E. am 11. und 12. Mai 2019, 19 Uhr, Pariser Platz

Die Junge Akademie lädt zu AGORA ARTES, der Abschlusspräsentation der Stipendiatinnen und Stipendiaten 2018 ein. 15 internationale Künstlerinnen und Künstler aller sechs Sektionen der Akademie der Künste stellen in einer Ausstellung ihre Arbeiten vor, die interaktive Installationen, Performances, Videos, Literatur und Komposition umfassen. Thematisch setzen sie sich mit Heimat und Identität, Deepfakes und Wahrheitsregimes, historischer Zeugenschaft sowie Erfahrungen von Krieg und Exil auseinander. Die Ausstellung wird am Samstag, den 4. Mai mit Performances und Konzerten ab 18.30 Uhr eröffnet und ist bis zum 11. Mai im Akademie-Gebäude am Hanseatenweg zu sehen.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten 2018 sind: Ramy Al-Asheq (Literatur), Adisa Bašić (Literatur), cylixe (Bildende Kunst), Mirkan Deniz (Bildende Kunst), Stefanie Heim (Film- und Medienkunst), Susann Maria Hempel (Film- und Medienkunst), Alicia Hernanz (Baukunst), Alexander Khubeev (Musik), Yorgos Loizos (Baukunst), Kleopatra Markou (Darstellende Kunst), Lynn Takeo Musiol (Darstellende Kunst), Mithatcan Öcal (Musik), Marina Poleukhina (Werner-Düttmann-Stipendium), Ambra Viviani (Basel-Berlin-Stipendium), Martina Wegener (Saarland-Stipendium).

Am Samstag, den 11. und am Sonntag, den 12. Mai 2019 ist um 19 Uhr die Performance S.C.H.U.U.L.E. von Susann Maria Hempel, Stipendiatin der Jungen Akademie, und Cássio Diniz Santiago in der Blackbox am Pariser Platz zu erleben. In Form eines szenischen Klassenzimmers vermitteln zwölf Professorinnen und Professoren ein unkonventionelles Wissen, das sie aus ihren Erfahrungen im Leben „mit Behinderung“ gewinnen. Das Publikum ist eingeladen, den Platz der Schülerinnen und Schüler einzunehmen und an einer performativen Lektion teilzuhaben, die versucht, „uns ein Bild unserer selbst zurückzugeben, in dem wir uns selbst nicht wiedererkennen.“ (Maniglier, 2005)

Die Förderung junger internationaler Kunst aller Sparten ist eine der zentralen Aufgaben der Akademie der Künste, die sie durch die Vergabe von Preisen und Stipendien wahrnimmt und im Fachbereich Junge Akademie bündelt. Ein Beirat aus Mitgliedern aller Kunst-Sektionen begleitet die Arbeit und Projekte des Förderprogramms. Insgesamt werden fünf Stipendien von der Jungen Akademie betreut.

Veranstaltungsdaten
Eröffnungsprogramm AGORA ARTES
Samstag, 4. Mai 2019
18.30 Uhr, Begrüßung und Einführung von Kathrin Röggla, Vizepräsidentin der Akademie der Künste und Clara Herrmann, Leiterin Junge Akademie
18.45 Uhr, Huis Clos V, Istanbul Composers Collective Performance mit Synthesizern, elektronischen Geräten und Live-Video
19.10 Uhr, [Niemand bemerkte deinen Tod / No One Noticed When You Died], Interdisziplinäre Performance von Ramy Al-Asheq, Abeer Farhoud, Maya Omaia Keesh 19.40 Uhr, Tactile Illusions, Musikperformance von Alexander Khubeev, A&C String Quartet
19.50 Uhr, Becoming an Expression, Interaktive Partitur und Performance von Marina Poleukhina
Ab 20 Uhr, Eröffnung Ausstellung mit Arbeiten von Adisa Bašić, cylixe, Mirkan Deniz, Stefanie Heim, Alicia Hernanz, Yorgos Loizos, Lynn Musiol, Marina Poleukhina, Ambra Viviani und Martina Wegener
Ab 20 Uhr, alle 15 Min., [hinterland-x] Theatrale Installation und Performances von Lynn Takeo Musio und Jona Aulepp, Anna Mattes
21.30 Uhr, Schwarzes Kästchen, Monolog / Performance von Kleopatra Markou
Ab 22 Uhr, Bar und DJ-Set von Ella Zwietnig (UMA)

Ausstellung AGORA ARTES
5. – 11. Mai 2019, Di – So 11 – 19 Uhr
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 20057-2000
Eröffnungsprogramm und Ausstellung Eintritt frei

S.C.H.U.U.L.E.
Performance von Susann Maria Hempel und Cássio Diniz Santiago
Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2019, jeweils 19 Uhr
Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Eintritt € 8/5, Tel. 030 200 57-2000, ticket@adk.de, www.adk.de/tickets

Weitere Informationen: www.adk.de/jungeakademie

Pressekarten unter Tel. 030 200 57-15 14, presse@adk.de

powered by webEdition CMS