14.10.2019

Konrad-Wolf-Preis 2019 an Heidi Specogna
Verleihung am 20. Oktober, Akademie der Künste, Hanseatenweg

Am 20. Oktober 2019 verleiht die Akademie der Künste den diesjährigen Konrad-Wolf-Preis an die Schweizer Dokumentarfilmregisseurin Heidi Specogna. Zur Begrüßung spricht Jeanine Meerapfel, Filmemacherin und Präsidentin der Akademie der Künste. Helke Sander hält die Laudatio. Die Regisseurin bildete gemeinsam mit dem Kurator Alexander Horwath und der Filmemacherin Tamara Trampe die Jury. Gezeigt wird der preisgekrönte Dokumentarfilm Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez (D 2006, 90 Min., OmU). Specogna erzählt hier die Geschichte des ersten toten Soldaten im Irak-Krieg auf amerikanischer Seite – einem Straßenjungen aus Guatemala, der als Jugendlicher in die USA kam und seine einzige Chance in der Armee sah.

Die Jury würdigt die Preisträgerin als Regisseurin, die dort dreht „von wo uns keine Nachrichten mehr erreichen. Ihre Sprachkenntnisse, ihre umsichtige Art, aber auch ihr Beharrungsvermögen ermöglichen es ihr, in ganz außerordentlicher Weise die persönliche Geschichte ihrer Protagonisten vor dem politischen Hintergrund ihrer Länder – hauptsächlich Lateinamerika und Afrika – aufzufächern. (...) Wie der Spielfilmregisseur Konrad Wolf interessiert sich Heidi Specogna für das Schicksal des Einzelnen im Treibsand der großen Politik.“

Heidi Specogna (*1959) hat von 1988 bis heute ein reichhaltiges dokumentarisches Werk geschaffen. Sie realisierte mehrere Dokumentarfilme in Lateinamerika, darunter Tupamaros (1996) und Pepe Mujica – Der Präsident (2015). Mit Das Schiff des Torjägers (2010), Carte Blanche (2011) und Cahier Africain (2016) verlagerte sie ihren Schwerpunkt auf den afrikanischen Kontinent. Aktuell plant sie Projekte in Brasilien, Äthiopien und Kenia. Filmografie unter http://www.heidispecogna.de/

Benannt nach dem Filmregisseur und langjährigen Präsidenten der Akademie der Künste der DDR wird der mit 5.000 € dotierte Konrad-Wolf-Preis jährlich für herausragende künstlerische Leistungen auf den Gebieten der Darstellenden Kunst oder der Film- und Medienkunst vergeben. Im letzten Jahr ging der Preis an die Kulturzeitschrift Lettre International. (Vgl. Pressemeldung vom 19.08.2019)

Veranstaltungsdaten
Konrad-Wolf-Preis 2019 an Heidi Specogna
Preisverleihung und Film
Sonntag, 20. Oktober 2019, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10,10557 Berlin

powered by webEdition CMS