23.4.2013, 08 Uhr

Landscapes & Limits

Ergebnisse und Dokumentation der Architektur-Werkstatt im Rahmen des Vermittlungsprogramms STADTSPIELE vom 11. bis 13. April in der Akademie der Künste am Hanseatenweg

Foto: Bärbel Kosanke

Der Architekt Julian Busch (Stipendiat der Akademie der Künste 2013) konzentrierte sich mit zwei Leistungskursen des Tiergarten-Gymnasiums auf die räumlichen Besonderheiten des Akademiegebäudes am Hanseatenweg. Nach intensiver Besichtigung des Hauses skizzierten die Schülerinnen und Schüler geometrische und plastische Figuren, die sie anschließend aus Pappe und Papier konstruierten und an mehreren Orten installierten. Entstanden sind überraschende Perspektiven, die einen bekannten Raum neu interpretieren. Die dreidimensionalen Objekte betonten vorgefundene Charakteristika des Akademiegebäudes, dachten sie weiter, verfremdeten und veränderten sie. Die Ideenvielfalt reichte von begehbaren Zeltkonstruktionen, über aus Lüftungsschächten wachsende Quaderpflanzen, hin zu entfremdeten Treppenstufen, die ins Nichts führten.

 

Die KUNSTWELTEN-Schülerwerkstatt "Landscapes & Limits" fand im Rahmen des Vermittlungsprogramms STADTSPIELE zur Ausstellung "Kultur:Stadt" (15.03.- bis 26.05.2013) in der Akademie der Künste am Hanseatenweg 10 statt.