Musik – Mitglieder

Moritz Hauptmann

Komponist, Geiger, Musiktheoretiker, Musikpädagoge

Am 13. Oktober 1792 in Dresden geboren,
gestorben am 3. Januar 1868 in Leipzig.
Von 1853 bis 1868 Auswärtiges Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für Musik.

Biographie

Sohn des Architekten und Akademieprofessors Johann Gottlieb Hauptmann.
1811 musikalische Ausbildung als Violinist bei Ludwig Spohr in Gotha.
1812 und 1814/15 Geiger in der Dresdner Hofkapelle, 1813 in der Theatercapelle in Wien.
1815 privater Musiklehrer in Russland, u.a. im Haus des Fürsten Repnin.
1820 Rückkehr nach Dresden.
1822 Violinist an der kurfürstlichen Hofkapelle in Kassel, Zusammenarbeit mit Spohr.
Ab 1842 Thomaskantor und Musikdirektor in Leipzig auf Empfehlung des Gewandhaus-Kapellmeisters Felix Mendelssohn Bartholdy.
1843 zusätzlich Lehrer der Musiktheorie (für Kontrapunkt) am Konservatorium Leipzig.
1843 Redakteur bei der Leipziger Allgemeinen musikalischen Zeitung.
1850 Gründung der Bach-Gesellschaft (gemeinsam mit Otto Jahn) und erster Vorsitzender.
1851 Herausgabe des ersten Bandes der Bach-Gesamtausgabe.

Schüler u.a.: Hans von Bülow, Joseph Joachim, Friedrich Curschmann, Salomon Jadassohn, Karl Juljewitsch Dawidow, Gustav Graben-Hoffmann, Norbert Burgmüller, Hugo Staehle, Moritz Heinrich Hauser sowie Ferdinand Breunung.

Werk

Chorwerke:
1822 Salve Regina, op. 13
1840? Lauda anima mea Dominum, op. 15
Im Sommer, op. 25, Nr. 1
Mailied, op. 25, Nr. 3
Frühzeitiger Frühling, op. 25, Nr. 5
Frühlingsliebe, op. 32, Nr. 3
1852 Komm, lasset uns, Morgengesang, op. 33, Nr. 1
1852 Die Nacht ist gekommen, op. 33, Nr. 6
1852 Komm, Heiliger Geist, op. 36, Nr. 1
1852 Herr, unser Herrscher, op. 36, Nr. 2
1852 Ehre sei Gott in der Höhe, op. 36, Nr. 3
1854 Herr, wende dich zum Gebet, op. 38
1855 Herr, höre mein Gebet, op. 40, Nr. 1
1855 Macht hoch die Tür, op. 40, Nr. 2
1855 Walte, walte, nah und fern, op. 40, Nr. 3
1855 Wanderers Nachtlied, op. 25, Nr. 2
1856 Christe, du Lamm Gottes, op. 41, Nr. 1
1856 Gott, sei uns gnädig, op. 41, Nr. 2
1856 Lobe den Herrn, meine Seele, op. 41, Nr. 3
1856 Nun, Herr, wes sollt ich mich, op. 42, Nr. 3
1856 Perchè mai, tu mio bene / Schau mich an, du Holde, op. 50, Nr. 4
1858 Gott sei uns gnädig, op. 44, Nr. 2
Hell ins Fenster, op. 47, Nr. 2
Der Lärchenbaum, op. 47, Nr. 3
Wenn zweie sich gut sind, op. 47, Nr. 4
1860 Wer unter dem Schirm des Höchsten, op. 48
1865 Meine Seel' ist stille zu Gott, op. 53, Nr. 1
1865 Gott sei mir gnädig, op. 53, Nr. 2
1865 Herr, ich schrei' zu dir, op. 53, Nr. 3
Sommermorgen, op. 55, Nr. 1
Himmelslicht, op. 55, Nr. 3
Abendruhe, op. 55, Nr. 4
1865 Sei mir gnädig, Gott, op. 57

Motetten:
Salvum fac regem, Domine (Verleih uns Frieden, Herr und Gott), op. 9
1852 Herr, du wolltest deine Barmherzigkeit, op. 33, Nr. 2
1852 Gott ist mein Heil, op. 33, Nr. 4
1852 Nimm von uns, Herr Gott, op. 34
1856 Du bist ja doch der Herr, op. 42, Nr. 4
1865 Ich komme vor dein Angesicht, op. 56, Nr. 1

Orchesterwerke:
Violinkonzert
Concert für Pianoforte und kleines Orchester
Cellosonate F-Dur, op. 6
1843 Concerto facile, Klavierkonzert, op. 20

Kammermusik:
1834 Streichquartett Es-Dur, op. 7, Nr. 1
1834 Streichquartett C-Dur, op. 7, Nr. 2
Violinsonaten, op. 5, Nr. 1-3
Sonatine op. 10, Nr. 2
Violinsonaten, op. 23, Nr. 1-3

Mathilde, Oper
1842 Messe g-Moll

Publikationen:
Die Natur der Harmonik und der Metrik: zur Theorie der Musik, Leipzig 1853
Die Lehre von der Harmonik, Leipzig 1868 (posthum hg. von Oscar Paul)
Opuscula. Vermischte Aufsätze von Moritz Hauptmann, Leipzig 1874

powered by webEdition CMS