Baukunst – Mitglieder

Annette Gigon

Architektin

Am 24. Mai 1959 in Herisau/Schweiz geboren, lebt in Zürich.
Seit 2003 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Baukunst.

www.gigon-guyer.ch

Biographie

1984 Diplom an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich.
1987-1989 eigenes Architekturbüro.
Seit 1989 gemeinsam mit Mike Guyer Architekturbüro Gigon/Guyer Architekten in Zürich.
1997-2000 Mitglied des Gestaltungsbeirates Salzburg.
2001/2002 Gastdozentin an der Ecole Polytechnique Fédérale (EPF), Lausanne.
2008 Gastdozentin an der ETH Zürich.
2012-2023 Professorin für Architektur und Konstruktion, D-ARCH, ETH Zürich.

Werk

Bauten (Auswahl):
Diverse Museumsprojekte, darunter:
1989-1992 Kirchner Museum Davos, Schweiz
1993-1995 Erweiterung Kunstmuseum Winterthur, Schweiz
1993/1995-1998 Renovation und Anbau Sammlung Oskar Reinhart "Am Römerholz", Winterthur, Schweiz
1996-1998 Museum Liner Appenzell, Schweiz
1998-2002 Archäologisches Museum und Park Kalkriese, Osnabrück, Deutschland
1999-2004 Espace de l'Art Concret in Mouans Sartoux, Frankreich
2003-2007 Umbau Kunstmuseum Basel, Schweiz
2003-2012/2013 Löwenbräu-Areal - Kunstzentrum, Wohnhochhaus und Bürogebäude, Zürich

Verschiedene Wohn- und Bürobauten, darunter:
2004-2011 Prime Tower in Zürich

Zahlreiche Publikationen und Ausstellungen

Auszeichnungen

(Auswahl):
1995 Auszeichnung "Bauen in den Bergen" von Sexten Kultur (Kirchner Museum Davos, Schweiz; 1. Preis)
1999 Mies van der Rohe Award for European Architecture (Museum Liner Appenzell, Schweiz; Finalist)
2001 Weser-Ems-Preis für Architektur und Ingenieurbau (Archäologisches Museum und Park Kalkriese, Osnabrück, Deutschland)
2001 Auszeichnung für gute Bauten des Kantons Graubünden (Sportzentrum in Davos, Schweiz)
2002 "Fritz-Schumacher-Preis" der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S, Hannover, für beispielhafte Leistungen in der Architektur
2002 Deutscher Stahlbaupreis (Archäologisches Museum und Park Kalkriese, Osnabrück)
2003 BDA-Preis Niedersachsen, Landesverband des Bundes Deutscher Architekten (Archäologisches Museum und Park Kalkriese, Osnabrück)
2005 Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich (Wohnüberbauung Pflegi-Areal in Zürich)
2009 International Fellowship des RIBA - Royal Institute of British Architects
2012 Tageslicht-Award der Velux Stiftung (Kirchner Museum Davos)