Literatur – Mitglieder

Monika Rinck

Schriftstellerin (Lyrik, Prosa)

Am 29. April 1969 geboren, lebt in Berlin.
Seit 2012 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.

www.begriffsstudio.de

Biographie

Studium der Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Bochum, Berlin und Yale.
Seit 1999 Online-Assistentin beim Info-Radio des RBB.
Freie Schriftstellerin, Liedtexterin und Übersetzerin.
Lehraufträge u. a. am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Mitglied des P.E.N.

Werk

Neues von der Phrasenfront. Über unproduktive Phasen. Ein Theatercomic. Berlin1998
Begriffsstudio (1996-2001). Berlin 2001
Verzückte Distanzen. Lyrik. Springe 2004
Fumbing with Matches = Herumfingern an Gleichgesinnten. Ein Leseheft. Berlin 2005
Ah, das Love-Ding! Ein Essay. Idstein, Berlin 2006
Zum Fernbleiben der Umarmung. Gedichte, Idstein, Berlin 2007
Pass auf, Pony! Hörbuch. Berlin 2008
Helle Verwirrung / Rincks Ding- und Tierleben. Berlin 2009
Elf kleine Dressuren. Mit Max Marek (Scherenschnitt). Berlin 2009
Para-Riding. Mit Christian Filips. Berlin, Solothurn 2011
Helm aus Phlox. Zur Theorie des schlechtesten Werkzeugs. Mit Ann Cotten, Daniel Falb, Hendrik Jackson, Steffen Popp. Berlin 2011
Ich bin der Wind. Geschwinde Lieder für Kinder (+ CD). Mit Wilhelm Taubert und Katja Tchemberdji (Komposition) und Andreas Töpfer (Illustration). Idstein, Berlin 2011
Honigprotokolle. Sieben Skizzen zu Gedichten, welche sehr gut sind. Idstein, Berlin 2012
Hasenhass. Eine Fiebel in 47 Bildern. Ostheim/Rhön 2013
Kritik der Motorkraft. Etwa 60 Seiten über Automatik, Stillstand, Schaltung und Bewegung. Inklusive 12 Federzeichnungen der Autorin. Metempsychose Jaguar. Berlin 2014
Poesiealbum 314: Monika Rinck. Hg. von Klaus Siblewski. Illustrationen von Stefan Rinck. Michendorf 2014
I AM THE ZOO / Candy - Geschichten vom inneren Biest. Mit Illustrationen von Nele Brönner. Ostheim/Rhön 2014
Wir: Phänomene im Plural. Hrsg. von Asmus Trautsch. Berlin 2015
Risiko und Idiotie. Streitschriften. Berlin 2015
Die verlorene Welt. Im Rahmen des Modellprojektes Kunst/Natur. Künstlerische Interventionen im Museum für Naturkunde Berlin. Erscheint zur Ausstellung vom 25.4. bis 23.7.2017. Berlin 2017
Alle Türen. Gedichte. Berlin 2019
Champagner für die Pferde. Ein Lesebuch. Frankfurt 2019
Wirksame Fiktionen. Lichtenberg-Poetikvorlesungen. Göttingen 2019

Auszeichnungen

2001 Literaturpreis Prenzlauer Berg
2003 Stipendium der Stiftung Niedersachsen
2004 Förderpreis zum Georg-K.-Glaser-Preis
2006 Förderpreis zum Hans-Erich-Nossack-Preis
2006 Förderpreis zum Kunstpreis Rheinland-Pfalz
2007 Förderpreis zum Pfalzpreis für Literatur
2008 Alfred-Gruber-Preis
2008 Ernst-Meister-Preis für Lyrik
2008 Förderpreis zum Heimrad-Bäcker-Preis
2009 Arno-Reinfrank-Literaturpreis
2010 Georg-K.-Glaser-Preis
2012 Kunstpreis Berlin, Literatur
2013 Peter-Huchel-Preis
2014 Tübinger Stadtschreiberin
2015 Kleist-Preis
2015 Heimrad-Bäcker-Preis
2016 Pfalzpreis für Literatur
2017 Ernst-Jandl-Preis für Lyrik